MODE MODE

Günstige Dirndl: Was taugt preiswerte Trachtenmode?

Was taugen Dirndl für wenig Geld?
Was taugen Dirndl für wenig Geld? So schneiden die günstigen Trachten im Test ab 00:05:25
00:00 | 00:05:25

Wie gut sind günstige Dirndl?

Ohne Dirndl aufs Oktoberfest? Geht gar nicht! Allerdings sind die hübschen Kleider mit der weit ausgeschnittenen Bluse nicht ganz so günstig und nicht jede Frau möchte dafür hunderte von Euros ausgeben. Aber wer sparen will, kann auf Angebote vieler Shops und Discounter zurückgreifen. Diese bieten zahlreiche Dirndl unter 50 Euro an. Aber kann man sich in den günstigen Modellen überhaupt sehen lassen? Um das herauszufinden, haben wir drei günstige Dirndl aus drei unterschiedlichen Läden getestet.

Variante 1: Dirndl aus dem Fashion Store

Das Dirndl besteht aus drei Teilen: Bluse, Kleid und Schürze und kostet 50 Euro. Optisch kann sich dieses Modell, trotz des günstigen Preises, auf jeden Fall sehen lassen. Besonders die bestickte Schürze und der sauber ausgearbeitete Saum lassen das Dirndl hochwertiger aussehen.

Variante 2: Tracht aus dem Discounter

Auch dieses Dirndl besteht aus drei Teilen und ist mit 40 Euro etwas günstiger als das Modell aus dem Fashion Store. Optisch kann es farblich, mit dem kariertem Kleid und der passenden roten Schürze dazu, überzeugen. Auch von der Passform schmeichelt es der Figur und unterstreicht die Weiblichkeit – so wie es bei einem Dirndl sein sollte.

Variante 3: Dirndl aus dem Supermarkt

Hierbei handelt es sich um einen Einteiler. Bluse, Kleid und Schürze sind hier zu einem Teil genäht und ist mit 30 Euro die günstigere Variante. Leider sieht es nicht sehr hochwertig aus und kann rein modisch nicht mit den anderen Dirndln mithalten.

Eine gute Figur macht man also auch in den günstigeren Dirndln. Aber man will auf dem Oktoberfest nicht nur gut aussehen, sondern auch feiern. Dass man da schnell ins Schwitzen kommt, ist unumgänglich. Das ist mit den günstigen Dirndln kein Problem. Diese bestehen hauptsächlich aus Baumwolle, die den Schweiß aufsaugt. Von Trachten mit hohem Kunstfaser-Gehalt sollten Sie allerdings die Finger lassen.

Um das Dirndl nach einer erfolgreichen Partynacht von Ketchup, Bier und Co. zu befreien, kommen die Modelle erstmal in die Waschmaschine und werden alle auf 30 Grad gewaschen. Bis auf die teuerste Tracht im Test, haben die günstigen Modelle den Schleudergang gut überstanden.

Fazit:

Günstige Dirndl sind eine gute Alternative - gerade wenn Sie das Modell nur zu gewissen Anlässen aus dem Schrank holen. Auf die Materialien sollten Sie allerdings achten.

Anzeige