MODE MODE

Großes Tuch binden: Vier Varianten zum Nachstylen

Große Tücher sind Allroundtalente!
Große Tücher sind Allroundtalente! Vier Varianten zum Nachstylen 00:03:00
00:00 | 00:03:00

Ein großes Tuch, vier Binde-Varianten

Wenn Sie ein paar große Tücher in Ihrem Schrank haben, dann kann diesen Winter nichts mehr schief gehen. Die XXL-Schals sind wahre Alleskönner: Cape, Poncho, Jacke, Bolero, Kapuze – da brauchen Sie eigentlich nichts anderes mehr – außer der richtigen Technik zum Knoten. Wir zeigen Ihnen vier Varianten zum Nachstylen.

Cape oder Poncho

Dieser Look eignet sich fürs Büro oder auch einfach als Pulli-Ersatz. Dafür legen Sie die eine Seite des Tuches um Ihre Schultern, die andere Seite befestigen Sie vorne mit einer schönen Brosche. Am besten ist es, wenn die Brosche durch beide Schichten geht, so kann dann sicher nichts mehr verrutschen.

Jacke

Hier nehmen Sie am besten ein dickeres Tuch, dass Sie auch wirklich warm hält. Um einen kuscheligen Kragen zu bekommen, falten Sie das Tuch als Dreieck und schlagen es einmal an der langen Seite um, dann legen Sie es sich um die Schultern. Dann wieder zurück und hinter dem Rücken zusammenknoten.

Bolero

Hier können Sie die gleiche Technik wie bei der Jacke anwenden. Als Bolero eignet sich allerdings ein etwas dünneres Tuch. Perfekt sieht das dann über einem schicken Abendkleid aus.

Kapuze

Für alle Verfrorenen ist das die perfekte Variante. Ein dickes Tuch schlagen Sie über Ihrer Jacke nach hinten und ziehen einen Teil dann leicht bis in die Stirn. SO haben Sie ein Schal und eine Kapuze gleichzeitig.

Wie genau die einzelnen Techniken funktionieren, sehen Sie im Video.

Anzeige