HAARPFLEGE

Graue Haare soll man nicht rauszupfen - Mythos oder Wahrheit?

'Granny Hair' liegt voll im Trend!
'Granny Hair' liegt voll im Trend! Von wegen altbacken! So cool sind graue Haare 00:02:54
00:00 | 00:02:54

Video: 'Granny Hair' liegt voll im Trend!

Es ist eine angebliche Regel, die so gut wie jede Frau kennt: Haben wir einmal ein graues Haar auf unserem Kopf entdeckt, sollen wir es bloooß nicht rauszupfen. Denn dann wüchsen an der Stelle umso mehr graue Haare nach. Was ist dran an der Behauptung?

Treue ‚Sex and the City‘-Zuschauerinnen und Fans von Samantha Jones wissen: Zupft man einmal ein graues Haar raus, so kommen „drei weitere zu seiner Beerdigung“, wie die Blondine in der sechsten Staffel der Kultserie zu bedenken gibt. Aber hat sie damit wirklich recht? Denn schließlich ist das Letzte, was wir wollen, diesem unvermeidlichen Anzeichen des Alterns noch zusätzlichen Nährboden zu schaffen.

Aus eins mach drei?

Ladies, Sie können aufatmen. Denn Fakt ist: Zupfen wir uns am Kopf oder an anderen Stellen des Körpers ein graues Haar raus, wachsen an dieser Stelle natürlich NICHT mehr Haare nach. Was jedoch unvermeidlich passieren wird: Das rausgezupfte Haar wird nach kurzer Zeit einfach wieder nachwachsen. Mist! Auch nichts gewonnen.

Es kann sogar im Gegenteil passieren, dass das Haar auch noch geschädigt nachwächst. War es zuvor glatt, ist die zweite Version möglicherweise kraus. Und so sehen nun wirklich keine gesunden, jungen Haare aus. Ja wie macht man es denn aber nun richtig, wenn man ein erstes graues Haar auf dem Schopf entdeckt?

Angriff ist die beste Verteidigung!

Stars wie Lady Gaga und Nicole Richie haben den Trend bereits vorgegeben – und Sie sollten ihn nachmachen: Granny Hair! Die Haare grau färben ist DIE clevere Lösung, um den verräterischen Silbersträhnen einen Schritt voraus zu sein. Und es sieht dabei auch noch so verdammt gut aus. Überzeugen Sie sich im Video oben selbst!

A post shared by VickiAmaya (@vickiamaya) on

Woher Ihre grauen Haare kommen, wenn Sie doch vom Rentenalter noch ein paar Jahrzehnte entfernt sind, fragen Sie sich? Meist liegt es an einem stressigen, aufreibenden Lebensstil. Sehen Sie die farblichen Veränderungen auf Ihrem Kopf als eine Art Warnzeichen, um einen Gang runter zu schalten. Gönnen Sie sich und Ihrem Körper mal wieder eine Pause und entschleunigen Sie, wie man so schön sagt. Sie werden sehen, dass sich daraufhin die grauen Haare auf Ihrem Schopf etwas mehr Zeit lassen werden, bis sie sich zeigen.

Was tun bei einem Gerstenkorn?
Was tun bei einem Gerstenkorn? So wirst du es los 00:01:38
00:00 | 00:01:38

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus dem Bereich Beauty und Pflege interessieren, dann stöbern Sie ein wenig durch unsere Video-Playlist!

Anzeige