TIERE TIERE

Gorilla erkennt Frau nach zwölf Jahren wieder

Auf zögerndes Schnüffeln folgte eine zarte Umarmung

Dieses Wiedersehen ist einfach unglaublich: Tansy Aspinall trifft nach zwölf Jahren ihren alten Freund, den Gorilla Djalta, wieder, der sie direkt wiedererkennt.

Tansy ist die Tochter des Naturschützers Damian Aspinall, dem Leiter des ‚Aspinall’s Howlett Wild Animal Park‘ in Kent, England. Dort ist sie vor 23 Jahren das erste Mal dem Primaten Djalta begegnet. Es gibt auch ein gemeinsames Foto, auf dem das Tier das Kleinkind im Arm hält. 2002 wird der Gorilla wieder in der freien Wildnis in Gabun ausgesetzt. Seitdem, also seit zwölf Jahren, haben sich Frau und Tier nicht gesehen.

Umso schöner ist das erste Zusammentreffen im Regenwald von Gabun in Zentralafrika, bei dem weder Tansy noch ihr Vater damit gerechnet haben, den Gorilla wieder zu treffen. Die heute 25-Jährige war sich außerdem unsicher, ob ihr alter Spielkamerad sie überhaupt wieder erkennen würde. Aber schon bei der ersten Begegnung wird klar, dass ihre Zweifel überflüssig waren. Zögerlich nähern sich die Beiden einander, beschnüffeln sich und schließlich folgt eine rührselige und vorsichtige Umarmung.

Im folgenden Video können Sie sich die rührende Wiedervereinigung von Mensch und Tier anschauen.

Anzeige