TIERE TIERE

Gorilla-Baby Joanne krabbelt jetzt

Gorilla komplett in die Gruppe integriert

Diese Bilder gingen bereits um die Welt: ein kleines Gorilla-Baby mit blauer Mütze auf dem Kopf. Da war Joanne im Zoo von San Diego im US-Bundesstaat Kalifornien gerade zur Welt gekommen.

Die Geburt war dramatisch. Nur mit einer Not-Operation konnten die Ärzte das Leben der Kleinen retten. Joanne kam schließlich per Kaiserschnitt auf die Welt, weil es bei seiner Mama Komplikationen gegeben hatte. Das Gorilla-Baby hat sich prächtig entwickelt und nun, fast sechs Monate nach der Geburt, kann Joanne selbstständig essen, krabbeln und reitet mutig auf dem Rücken ihrer Mutter Imani. Aber vor allem ist sie komplett in die Gruppe der insgesamt acht Gorillas im Safari-Park des Zoos integriert. Die Tierpfleger berichten übrigens, dass immer wenn die Mutter schläft, schlafe auch Joanne, das sei besonders praktisch. Na dann, viel Spaß weiterhin.

Anzeige