LEBEN LEBEN

Glücks-Studie: Glück ist ansteckend!

Glücks-Studie: Glück ist ansteckend!
© Fotolia Deutschland

Herrlich: Glück ist ansteckend!

Glück ist in manchen Fällen ansteckend. Das lässt zumindest das Ergebnis einer Studie von US-amerikanischen Wissenschaftlern vermuten.

Dabei soll sich gezeigt haben, dass glückliche Personen ihren positiven Gefühlszustand an ihre nähere Umgebung weitergeben können.

Eine tolle Sache, nicht wahr? Wenn wir gut drauf sind, können wir unsere Umgebung anstecken. Allerdings ist die geographische Entfernung und das Verhältnis zwischen den Menschen entscheidend.

So steigt die Chance auf eigenes Glück um 25 Prozent an, wenn ein enger Freund frohgemut ist, der im näheren Umkreis wohnt. Ein fröhlicher Bruder oder eine Schwester, die ganz in der Nähe leben, sollen die Wahrscheinlichkeit für eigenes Glück immer noch um rund 14 Prozent erhöhen. Ein vergnügter direkter Nachbar schlägt sogar mit rund 34 Prozent zu Buche. Weiter entfernt lebende Freunde oder Verwandte sollen dagegen kaum einen Einfluss haben. Auch Ehepartner sind wenig ausschlaggebend für den eigenen Gemütszustand. Ob die Arbeitskollegen glücklich sind, ist schließlich sogar völlig gleichgültig.

Bei ihrer Studie haben die Forscher die Daten von 4.739 Menschen aus einem sozialen Netzwerk untersucht, die über einen Zeitraum von 20 Jahren beobachtet worden sind. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler übrigens im 'British Medical Journal' veröffentlicht.

Anzeige