LESEN LESEN

Glückliche 'Wohnungskatzen' durch die Tipps von Gabriele Linke-Grün

Glückliche 'Wohnungskatzen' durch die Tipps von Gabriele Linke-Grün
'Wohnungskatzen' von Gabriele Linke-Grün uind Monika Wegler: So fühlt sich der Stubentiger in der Wohnung wohl. © Gräfe & Unzer

Leseinfo zu 'Wohnungskatzen'

Sind Wohnungskatzen glücklich? Die Autorin Gabriele Linke-Grün findet: Ja, und wie! Vorausgesetzt, sie werden beschäftigt, die Wohnung ist an die Bedürfnisse der Miezen angepasst, genauso wie Futter und Streu. In ihrem Ratgeber 'Wohnungskatzen' beschreibt sie unter anderem, welche Spiele die kleinen Racker mögen, was man tun sollte, wenn die Katze an der Tapete kratzt und was der ideale Schlafplatz der Samtpfoten ist.

Über 'Wohnungskatzen'

Das Besondere an dem Buch ist, dass Linke-Grün jedes Thema aus zwei Perspektiven beleuchtet: Sie stellt die Meinung des Menschen der Ansicht der Katze gegenüber. Und schon stellt man fest, dass die Dosenöffner nicht immer im Sinne der Katzen handeln und andere Vorlieben haben. Ein Beispiel: Während ein Mensch eine puristisch angehauchte Wohnung mit wenig Möbeln schick findet, würde die Katze am liebsten abhauen. Denn nichts ist für sie schlimmer als kaum Plätze zum Kuscheln, Klettern oder zum Verstecken. Auch mag es sein, dass der Mensch gerne Musik hört - für Katzen ist es einfach furchtbar, da sie es am liebsten ruhig und entspannt mögen.

Sehr schön ist auch das Kapitel, in dem die Katzenmama erklärt, wie man Spielzeug oder eine Spielhöhle bastelt, wie zum Beispiel die "Villa Kunterbunt". Alles, was man dazu braucht, ist ein alter Karton, in den man "Fenster" und eine "Tür" hineinschneidet. Katzen stecken nämlich gerne ihre Pfoten in Öffnungen hinein – wer weiß, was sich dahinter verstecken mag? Das Buch ist voll mit wunderbaren, kreativen Ideen und Anregungen für ein spannendendes Katzenleben in einer Wohnung. Und spätestens, wenn man die niedlichen Fotos (der Fotografin Monika Wegler) sieht, möchte man es gar nicht mehr aus der Hand geben.

Über das Autorinnen-Team

Gabriele Linke-Grün arbeitet seit vielen Jahren als freie Journalistin für verschiedene Tierzeitschriften und Schulbuchverlage. Für GU ist sie als freie Redakteurin und Lektorin tätig und hat als Autorin bereits mehrere

erfolgreiche Titel geschrieben. Gabriele Linke-Grün verfügt über eine langjährige Praxiserfahrung in der Haltung von (Wohnungs-) Katzen.

Monika Wegler arbeitet seit 1983 als selbstständige Fotografin und Buchautorin in München. Sie gehört zu den besten Heimtierfotografen Europas und hat bereits über 70 erfolgreiche Heimtierratgeber illustriert und viele davon auch selbstgeschrieben. Ihre langjährige Praxiserfahrung und der intensive Kontakt zu anderen Haltern und Tierschutzvereinen sind die Grundlage ihrer Ratgeber.

(Text: Camilla Koziol)

Anzeige