ERZIEHUNG ERZIEHUNG

Glückliche Kinder: Diese vier Faktoren sorgen für Kinderglück

DAS macht Kinder wirklich glücklich
DAS macht Kinder wirklich glücklich Teure Geschenke sind das nicht 00:08:08
00:00 | 00:08:08

Was macht Kinder glücklich? Geschenke sind es nicht!

Angeblich ist nur jedes dritte Kind in Deutschland wirklich glücklich. Das geht aus einer Studie hervor, die in 15 Ländern durchgeführt wurde. Nur 35 Prozent der acht- bis zwölfjährigen Kinder hierzulande fühlen sich in ihrem Leben wohl. Weit vor uns in Sachen Kinderglück kommt zum Beispiel die Türkei. Warum haben wir so wenige glückliche Kinder, was machen wir falsch? Das hat sich auch RTL-Reporterin Miriam Werning gefragt und ein spannendes Experiment gemacht. Denn Glück kann man messen.

Vier Tage lang wurden die neunjährige Amelie und der siebenjährige Aurel begleitet. Anhand der Glückshormone im Urin wurde getestet, was sie am glücklichsten macht. Jeden Tag lag der Fokus auf einem anderen Grundbedürfnis, das laut Kinderpsychologe Dr. Thomas Fuchs glücklich macht. Und das sind keine großen Geschenke wie teures Spielzeug. Fuchs weiß: Familienglück sollen sich Eltern wie ein Haus vorstellen. Kinder haben genau vier Grundbedürfnisse, die das Fundament bilden:

Erstes Grundbedürfnis: Erfolgserlebnisse

Jedes Kind will etwas gut können. Deswegen ist es wichtig, dass die Kleinen gelobt werden. Einfach nur selten schimpfen reicht nicht aus.

Zweites Grundbedürfnis: Bindung

Jedes Kind möchte intakte und zuverlässige Beziehungen erleben. Und sie sollten unabhängig von der Leistung sein. Das bedeutet: Mama und Papa haben mich lieb, auch wenn ich mal nicht gut bin in der Schule.

Drittes Grundbedürfnis: Selbstkontrolle

Hierbei geht es darum, dass Kinder in ihrem Leben auch etwas selbst bestimmen und ihr Leben so beeinflussen können. Das bedeutet eine klare Absage an die Helikopter-Eltern. Sie können die Selbstständigkeit der Kinder blockieren, indem sie ihnen jede Entscheidung abnehmen.

Viertes Grundbedürfnis: Lustgewinn

Jedes Kind will Spaß haben. Und die Kids brauchen das auch, um Lebensfreude zu erleben. Das ist für die seelische Balance unheimlich wichtig. Was selbstverständlich klingt, kommt in der heutigen Leistungsgesellschaft leider oft zu kurz.

Zufriedene Kinder machen auch die Eltern glücklich

Der Experte ist sicher: Es braucht nicht viel, um Kinder glücklich zu machen. Große Geschenke sind dabei nicht so wichtig, wie viele glauben. Was in unserem Test die beiden Geschwister besonders glücklich gemacht hat, erfahren Sie im Video.

Anzeige