SELBERMACHEN SELBERMACHEN

Glitzernde Ostereier: Der neue Trend im Osterkörbchen

Glitzernde Ostereier
Glitzernde Ostereier Der Trend im Osternest 00:02:01
00:00 | 00:02:01

Glitzernde Ostereier: Special Effects im Osternest

Mit Glitzer, abstrakten Spitzenmuster oder Farbverlauf – diese Ostereier sind DER Hingucker in jedem Osternest.

Glitzernde Ostereier
So wird Ihr Osterkörbchen zum Deko-Highlight! © Denis Kadackii - Fotolia

Das klassische Ostereierfärben kann ja jeder: Wasser und Essig in einem Glas oder einer Schüssel mixen, die Eierfarbe hinzugeben und gut umrühren bis sie sich ganz auflöst. Das Ei ungefähr zehn Minuten in der Farbe ziehen lassen.

Aber wie bekommt man den Special-Effekt eines Farbverlaufs hin? 'Happy Home'- Bloggerin Kathrin Michelsen weiß ein paar Tricks, die jeder ganz leicht umsetzten kann:

Das Ei kommt in ein schmales Glas mit nur wenig Eierfarbe, damit wirklich nur der untere Teil des Eis bedeckt ist. Die Flüssigkeit muss nun zehn Minuten einziehen. Jetzt gießen Sie ein wenig Wasser nach: Das wird die nächste Farbschicht. Lassen Sie auch diese wieder einziehen. Das ganze kann beliebig oft wiederholt werden, bis das Ei vollkommen in Farbe badet.

Die Bloggerin hat eine weitere tolle Deko-Idee: Verpassen Sie den Eiern ein Glitzer-Bad. Dazu pinseln Sie die Eier mit Bastelkleber ein, um sie anschließend in Glitzer zu wälzen. Das ist die absolut schnellste Methode wunderschöne Ostereier zu gestalten. Hier bietet es sich an, ausgepustete Eier zu verwenden. Diese können aufgehängt werden, oder liegen als Deko-Eier neben den anderen im Osterkörbchen.

Wie das genau funktioniert und weitere tolle Ideen, sehen sie in unserem Video.

Anzeige