Glasknochenkrankheit: Diese Frau hat fünf schwerkranke Kinder

Sechs schwerkranke Kinder - jetzt sind auch die Eltern krank

Maike Borkowski wirkt sehr ausgeglichen und zufrieden. Dabei trägt sie eine riesengroße Last auf den Schultern: Die 42-Jährige hat sechs Kinder, von denen fünf besondere Pflege brauchen. Denn alle ihre fünf leiblichen Töchter und Söhne leiden unter der Glasknochenkrankheit.

Ergotherapie und Krankengymnastik gehören zu Maike Borkowskis Alltag. Aber diese Behandlungen braucht nicht sie, sondern ihre fünf Kinder, die alle unter der Glasknochenkrankheit leiden. Bei dieser Krankheit sind die Knochen so empfindlich, dass sie schneller brechen als bei anderen Menschen. Um Risiken vorzubeugen, müssen drei ihrer Kinder die meiste Zeit über im Rollstuhl sitzen. Doch das ist nicht alles: Nach und nach kamen mehr Krankheiten hinzu, wie Asthma, Allergien, Rheuma und Arthritis.

Aber nicht nur Maikes Kinder sind krank. 2009 wurde bei ihr selbst, den Kindern und dem Ehemann eine Blutgerinnungsstörung diagnostiziert. Ein harter Schlag für die sechsfache Mutter, der ihr große Sorgen bereitet: „Man macht sich Gedanken, ob die Kinder wirklich selbstbestimmt leben und einen Beruf erlernen können. Außerdem frage ich mich, ob alles klappt, wenn ich mal weg bin. Und so sehe ich meine Aufgabe: sie dafür stark zu machen!“ Das versucht Maike mit ihrer positiven und optimistischen Einstellung. Denn nur so, glaubt sie, können es auch ihre Kinder werden.

Anzeige