Gina-Lisa Lohfink: Süchtig nach Schönheits-OPs?

Gina-Lisa Lohfink
Gina-Lisa Lohfink hat im Interview jetzt offen über ihre Schönheits-Ops gesprochen. © imago stock&people

Gina-Lisa: "Ich habe meine Brüste gemacht, Botox, meine Lippen"

Gina-Lisas letzter Auftritt sorgte für fiese Gerüchte: Hat sie es jetzt mit Schönheits-OPs übertrieben? Die 26-Jährige sieht beinahe aus wie eine Maske: Ihre Gesichtszüge regen sich kaum noch. Ist sie etwa süchtig nach Schönheits-OPs? Alles Quatsch, sagt Gina-Lisa.

Anzeige

"Die tun grade so, als ob ich‘s grad wieder frisch gemacht habe. Hey Leute, wacht alle auf, ich hab schon lange meine Brüste gemacht. Ich steh dazu! Ich bin kein Mensch der lügt. Ich habe meine Brüste gemacht, Botox, meine Lippen", so die Blondine im RTL-Interview.

Nur eben nicht erst gestern. Das nette Mädchen von Nebenan war Gina Lisa zumindest optisch sicher nie. Fingernägel, Haare, Brüste: alles unecht. Und dass sie seit ihren ersten Auftritten 2008 noch einiges mehr hat machen lassen, ist kein Geheimnis. Denn Gina-Lisa steht offen zu ihren Schönheits-OPs: "Bin ich jetzt ein schlechter Mensch? Oder bin ich jetzt verkehrt, weil ich das gemacht hab? Ich denk nicht. Ist doch mein Körper!"

Und mit dieser Haltung hat die 26-Jährige durchaus Erfolg. Bei vielen kommt sie mit ihrer Offenheit an. Auch Gina-Lisa besteht darauf, dass sie die Schönheits-OPs nicht für Männer oder die Karriere macht, sondern ganz allein für sich. Und deshalb will sie auch nichts verheimlichen: "Auch wenn ich was Neues mache - ich sag‘s euch. Also ich glaube, ich wäre der letzte Mensch, der sagt 'Bei mir ist alles echt‘."

Gina-Lisa schwört aber, dass in der nächsten Zeit keine weiteren Veränderungen geplant sind.