Gesundheitslexikon Gesundheitslexikon

Gesundheitslexikon: Zwischenblutung

Zwischenblutungen: Das können die Ursachen sein
Zwischenblutungen: Das können die Ursachen sein Sind Schmierblutungen immer schlimm? 00:01:07
00:00 | 00:01:07

Zwischenblutungen – Blutungen außerhalb der Regel

Zwischenblutungen sind Blutungen aus der Scheide, die außerhalb der monatlichen Regelblutung (Periode) auftreten. Jede fünfte Frau zwischen 30 und 50 hat hin und wieder Zwischenblutungen. Häufig sind die Zwischenblutungen harmlos, sie können jedoch auch ein Hinweis auf schwere Grunderkrankungen sein.

Welche Formen von Zwischenblutungen gibt es?

Normalerweise tritt in einem Zyklus von 28 Tagen eine Monatsblutung auf. Je nach Zeitpunkt können die zusätzlichen Blutungen in prämenstruelle, postmenstruelle und mitzyklische Blutungen unterteilt werden. Während prämenstruelle Blutungen zwei bis drei Tage vor der Menstruation auftreten, zeigen sich postmenstruelle Blutungen ein bis drei Tage nach der Regelblutung. Mitzyklische Blutungen treten unabhängig von der Blutung ungefähr in der Mitte des Zyklus auf.

Die Ursachen der Zwischenblutungen

In den meisten Fällen sind die Blutungen harmlos und auf hormonelle Störungen zurückzuführen. So können Hormonpräparate (zum Beispiel die Pille), hormonelle Umstellungen in der Schwangerschaft oder eine Gelbkörperschwäche zu ungeplanten Blutungen führen. Auch im Übergang zu den Wechseljahren treten Zwischenblutungen häufiger auf. Durch den Geschlechtsverkehr können kleinste Verletzungen entstehen. Auch diese Mikroverletzungen können Blut hervorrufen. Ferner wird der Zyklus von der Psyche beeinflusst. Zwischenblutungen liegt häufig Stress zugrunde. Doch nicht immer sind Zwischenblutungen so harmlos.

Welche Erkrankungen können Zwischenblutungen zugrunde liegen?

Entzündungen der Gebärmutter können genau wie Entzündungen der Harnwege Blutungen verursachen.

Eine häufige organische Ursache von Zwischenblutungen sind Myome. Myome sind Gebärmuttergeschwulste. Es handelt sich um gutartige Tumoren, die aus den Muskelzellen der Gebärmutter entstehen. Oft sind Zwischenblutungen das einzige Symptom, das Myome hervorrufen.

Eine weitere Ursache ist die Endometriose. Bei der Endometriose wächst Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutterhöhle. Grundsätzlich kann jedes Organ betroffen sein. Besonders häufig entwickelt sich die Endometriose jedoch in den Eileitern, den Eierstöcken und in der Bauchfellhöhle.

Es ist zu beachten, dass Zwischenblutungen immer auch ein Hinweis auf Gebärmutterkrebs sein können. Weitere charakteristische Symptome eines solchen Tumors sind Schmerzen im Kreuz-Becken-Bereich, Schmerzen beim Stuhlgang, beim Geschlechtsverkehr oder beim Wasserlassen.

Ablauf der Diagnose bei Zwischenblutungen

Zwischenblutungen sollte immer der Frauenarzt abklären. In einem ausführlichen Gespräch klärt der Arzt seit wann die Blutungen bestehen, wie lange die Blutungen andauern und wie stark die Zwischenblutungen sind. An die Anamnese schließt sich die gynäkologische Untersuchung an. Dabei untersucht der Arzt die Scheide und den Muttermund mit einem Spekulum. Zusätzlich tastet er die Gebärmutter und die Eierstöcke ab. Eventuell ist zusätzlich eine Bauchspiegelung zur Diagnosestellung erforderlich.

Die Behandlung von Zwischenblutungen

Die Therapie erfolgt angepasst an die Ursache. Wenn die Blutung lediglich durch Kontakt oder durch den Eisprung ausgelöst wird, ist keine Behandlung erforderlich. Liegt der Blutung ein hormonelles Problem zugrunde, erfolgt eine medikamentöse Therapie. Auch eine Therapie mit der Anti-Baby-Pille kann infrage kommen. Jedoch kann die Pille auch Zwischenblutungen verursachen. In diesen Fällen müssen die betroffenen Frauen sie absetzen. Bei Myomen, Endometriose, Polypen oder Tumoren kann eine Operation erforderlich sein.

Wichtiger Hinweis: Dieser Artikel kann einen Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Er enthält nur allgemeine Hinweise und darf daher keinesfalls zu einer Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung herangezogen werden.

Frau erblindete durch verunreinigte Kontaktlinsen
Frau erblindete durch verunreinigte Kontaktlinsen In der Augenlinse hat sich ein Parasit breit gemacht 00:01:07
00:00 | 00:01:07

Interessieren Sie sich für weitere Beiträge aus den Bereichen Wohlfühlen, Gesundheit, Fitness und Abnehmen? Dann klicken Sie sich unbedingt durch unsere Video-Playlist. Viel Spaß dabei!

Anzeige