Gesundheitslexikon Gesundheitslexikon

Gesundheitslexikon: Hausarzt

Hausarzt – zuverlässiger Lotse durch das Gesundheitssystem

Ein Hausarzt ist ein Mediziner, der freiberuflich in einer Praxis oder in einem medizinischen Versorgungszentrum tätig ist. In ländlichen Regionen wird der Hausarzt auch als Landarzt bezeichnet.

Was ist ein Hausarzt?

Hausärzte verfügen in der Regel entweder über eine allgemeinmedizinische oder internistische Facharztausbildung. Darüber hinaus sind häufig auch Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin als Hausärzte tätig. Der Hausarzt betreut oft mehrere Generationen einer Familie und nimmt somit die Stellung eines Familienarztes ein. In diesen Fällen besteht zwischen Arzt und Patienten ein enges Vertrauensverhältnis. Der Familienarzt kennt nicht nur die Krankengeschichte seiner Patienten, sondern auch die Lebensverhältnisse, was für die Betreuung von Bedeutung sein kann. Hausärzte stellen nicht nur ihre Sprechstunden sicher, sie sind außerdem verpflichtet, am ärztlichen Notdienst teilzunehmen.

Welche Aufgaben nimmt der Hausarzt wahr?

Der Arzt ist zumeist erster Ansprechpartner bei akuten Erkrankungen und weiteren gesundheitlichen Problemen. Er stellt dadurch die Grundversorgung und weitere Behandlung der Kranken sicher. Diese kann von der Diagnose leichter Erkrankungen, wie zum Beispiel grippaler Infekte, bis hin zur Betreuung schwerkranker Menschen reichen. Zunehmend gewinnt auch die Betreuung älterer und demenzkranker Patienten an Bedeutung. Der Hausarzt übernimmt zudem beratende Aufgaben wie etwa vor Auslandsreisen. Weiterhin zählen zum Aufgabenbereich eines Hausarztes die Empfehlung von Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen. Darüber hinaus verordnet der Hausarzt notwendige Medikamente sowie weitere Heilmittel. Falls es notwendig ist, stellt der Arzt Überweisungen zu anderen Fachärzten oder in ein Krankenhaus aus. Zu den wichtigsten Herausforderungen zählt dabei für den Hausarzt die Vermeidung von unnötigen Doppeluntersuchungen. Der Hausarzt begleitet aufgrund seiner Kenntnisse über Vorerkrankungen Patienten mit Umsicht durch das Gesundheitssystem.

Wodurch zeichnet sich ein guter Hausarzt aus?

Ein guter Hausarzt verfügt nicht nur über fachliche Kompetenz, sondern nimmt sich für jeden Patienten genügend Zeit. Dazu gehört, geduldig den Patienten anzuhören sowie Fragen verständlich zu beantworten. Entscheidungen sollten Arzt und Kranker möglichst gemeinsam treffen. Ebenso wichtig ist es, dass der Arzt den Patienten ernst nimmt und respektvoll behandelt. Die Praxis des Hausarztes ist optimal organisiert und die telefonische Erreichbarkeit abgesichert. Das Praxisteam stimmt Termine mit den Patienten ab, in dringenden Fällen wird kurzfristig ein Termin vereinbart. Die Wartezeiten in der Praxis werden möglichst kurz gehalten, bei Überschreitungen erteilt die Arzthelferin Bescheid. Im Fall einer akuten oder schwerwiegenden Erkrankung ist der Arzt bereit, Hausbesuche durchzuführen. Nicht zuletzt stehen sowohl der Hausarzt als auch sein Praxisteam Beschwerden und Anregungen von Patienten aufgeschlossen gegenüber.

Anzeige