GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Gesundheitskurse: Diese Krankenkassen zahlen bis zu 500 Euro Zuschuss

Gesundheitskurse: Kassen zahlen bis 500 Euro Zuschuss
Auch für Yoga-Kurse gibt es einen Zuschuss von der Krankenkasse. © tm-photo, Thomas Metzler

Gesundheitskurse mit bis zu 500 Euro bezuschusst

Fit und gesund ins neue Jahr - dabei können auch Gesundheitskurse helfen. Und seit 2013 unterstützen auch die gesetzlichen Krankenversicherungen die Eigeninitiative ihrer Kundschaft. Für den Besuch von Gesundheitskursen gibt es bis 500 Euro im Jahr von der Kasse - wenn man die richtige Wahl getroffen hat. Die Zeitschrift 'Finanztest' hat überprüft, welche Kassen besonders großzügig sind.

Seit 2013 bekommen gesetzlich Krankenversicherte von ihrer Kasse einen Zuschuss für Gesundheitskurse. Die Krankenkassen bezuschussen bis zu zwei Kurse im Jahr aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressmanagement/Entspannung und Sucht. Auf den Online-Seiten der Krankenkassen kann man sich das komplette Angebot der Kassen in der Regel ansehen.

Laut 'Finanztest' orientieren sich inzwischen außer der Barmer GEK alle Krankenkassen an der Empfehlung des Spitzenverbands der gesetzlichen Krankenkassen. Danach können Versicherte auch einen Zuschuss erhalten, wenn sie bereits im Vorjahr das gleiche Angebot gebucht hatten. Und bei immer mehr Kassen können zwei Kurse pro Jahr besucht werden.

Kurzurlaub mit Kassen-Zuschuss

Bei den Zuschüssen kann die AOK Nordwest besonders punkten: Wer einen Kurs bei einem ihrer Partner bucht, erhält satte 250 Euro Zuschuss - pro Kurs. Und weil die Kasse bis zwei Kurse pro Jahr bezuschusst, können die Versicherten bis zu 500 Euro erhalten. Mit bis zu 500 Euro bezuschusst die AOK Nordwest auch einen wohnortfernen Kompaktkurs. So viel zahlt keine andere Kasse.

Die Barmer GEK, IKK Nord und IKK Gesund Plus stehen bei dem Check recht knausrig da: Sie fördern nur Kurse, die sich nicht wiederholen. Die Barmer GEK bezuschusst die Kurse zudem mit höchstens 75 Euro, der Zuschuss wird dazu noch vom Budget für verschiedene Mehrleistungen der Kasse abgezogen. Die DAK Gesundheit bezuschusst nur einen Kurs pro Jahr mit höchstens 75 Euro.

Dass es auch anders geht, zeigen Krankenkassen wie die AOK Plus, IKK Nord oder Bahn BKK: Kasseneigene Kursangebote sind hier komplett kostenfrei. Und 'Finanztest' zeigt noch clevere Alternativen zu den Kursen auf. Durch den Zuschuss gibt es bei der SBK Siemens BKK einen viertägigen Hotel-Aufenthalt an der Ostsee am Weissenhäuser Strand ab 229 Euro. In der Zeit muss man zwei Gesundheitskurse absolvieren. Wie bei allen Gesundheitskursen gilt: Die Teilnahme ist Pflicht und muss auch bei den Krankenkassen nachgewiesen werden. Das lohnt sich aber trotzdem. Denn ohne Zuschuss sind die Angebote viel teurer.

Anzeige