Masern: Das müssen Sie über die Kinderkrankheit wissen

04.10.12 13:16
Masern
Bildquelle: deutsche presse agentur
 

Masern sind hochansteckend

Von vielen Menschen werden Masern immer noch als harmlose Kinderkrankheit unterschätzt. Tatsächlich handelt es sich aber um eine hochansteckende Virus-Erkrankung, die gerade bei Erwachsenen auch immer wieder zu Komplikationen führt. Typisch ist der charakteristische Hautausschlag, die Symptome ähneln den Röteln, Ringelröteln oder Scharlach.

Masern verlaufen nach zwei Krankheitsphasen: Das Vorstadium beginnt 8 bis 10 Tage nach der Infektion mit unspezifischen grippeähnlichen Symptomen wie mäßiges Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen und trockenem Husten, der sehr schmerzhaft sein kann. Außerdem kommen Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Kopf- und Bauchschmerzen hinzu. Weitere Anzeichen sind Lichtempfindlichkeit verbunden mit einer Bindehautentzündung. Das Gesicht ist aufgedunsen.

Ab dem zweiten oder dritten Tag treten an der Wangenschleimhaut Koplikflecken auf, also weiße Beläge, die Kalkspritzern ähneln und von einem rötlichen Hof umgeben sind. Am dritten Tag steigt das Fieber massiv an und die gesamte Mund- und Rachenschleimhaut ist gerötet. Gegen Ende des Vorstadiums sinkt das Fieber wieder.

Im Hauptstadium mit dem typischen Ausschlag steigt das Fieber wieder massiv an. Die Symptome des Vorstadiums verstärken sich. Der Ausschlag erscheint zunächst hinter den Ohren und breitet sich dann über das Gesicht und den ganzen Körper aus. Nur die Handflächen und Fußsohlen bleiben ausschlagsfrei. Die Flecken werden nach einigen Tagen dunkler, werden bräunlich violett, bis sie schließlich verblassen.

Lebensgefährliche Masern

Wie lang sind Masern ansteckend?

Erst wenn der Ausschlag komplett verschwunden ist, gilt der Patient nicht mehr als ansteckend.

Wann sollte ich zum Arzt gehen?

Sobald Sie die Symptome einer Maserninfektion feststellen, sollten Sie sofort zum Arzt gehen.

Wie werden Masern therapiert?

Gegen das Fieber helfen Wadenwickeln, nach Rücksprache mit dem Arzt eventuell ein fiebersenkendes Mittel. Das Kind sollte genug trinken. Um das Immunsystem zu stärken, sollte das Kind ausreichend Vitamin A (Karotten, Spinat, Paprika etc.) und Vitamin C ( Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Himbeeren, Salat) zu sich nehmen.

Wie kann ich mich gegen Masern schützen?

Die ständige Impfkommission empfiehlt eine erste Impfung zwischen dem 11. bis zum 14. Lebensmonat, eine zweite sollte im Alter von 15 Monaten bis 23 Monaten durchgeführt werden. Babys sind übrigens bis maximal zum 9. Monat durch die Antikörper der Mutter geschützt, wenn diese die Masern hatte bzw. geimpft wurde.

Jetzt Lotto im Internet spielen
Jetzt noch schnell staatliches Lotto spielen!
ANZEIGE
Leonore in Schweden
Hurraaa, Leonore kommt nach Schweden!
Hurraaa, Leonore kommt nach Schweden!
Kleine Prinzessin wird getauft

Prinzessin Leonore von Schweden wird anlässlich ihrer Taufe am 08. Juni zum ersten Mal ihre Heimat besuchen.

Ukraine
Ukraine: Panzer unter russischer Fahne
Ukraine: Panzer unter russischer Fahne
Gespräche auf Kippe

Nachdem Kiew begonnen hat, gegen prorussische Separatisten gewaltsam vorzugehen, steht die Ostukraine vor einer weiteren Zuspitzung der Lage. Russlands Präsident Putin warnt vor einem Scheitern der anstehenden Krisengespräche.

MODE UND BEAUTY
Problemzonen kaschieren
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
So mogeln Sie Problemzonen einfach weg
Styling-Tipps für jede Figur

Sie haben an der ein oder anderen Stelle ein paar Pfunde zu viel? Kein Problem: Mit der richtigen Kleidung lassen sich Problemzonen einfach wegschummeln.

Lidstraffung
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Schlupflider adé – auf sanfte Art!
Neue OP-Methode

Millionen von Frauen leiden unter Schlupflidern. Eine neue OP-Methode verspricht jetzt eine Narben-freie Verschönerung.

ABNEHMEN
Abnehmen mit Eiweißpulver
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Abnehmen mit Eiweißpulver: Klappt das?
Almased, Slimfast und Co.

Schlank werden mit Eiweißpulver: Doch was taugen die Pulver, die mit Milch oder Wasser zu Eiweißshakes angerührt werden, wirklich?

Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Metabolisches Syndrom - was tun?
Tod durch zu gutes Leben

Metabolisches Syndrom: Das ist der größte Risikofaktor für einen frühen Tod. Diabetes, hoher Blutdruck, schlechte Blutfette und Übergewicht sind das 'tödliche Quartett'.

UNSERE KOLUMNEN
Kleidungsstil des Partners
Darf Sie entscheiden, was ER anzieht?
Darf Sie entscheiden, was ER anzieht?
Männer als Anziehpuppen

Der Frau passt häufig nicht, wie der Mann sich anzieht. Darf Frau überhaupt den Kleidungsstil des Partners kritisieren? Was meint unsere Liebesexpertin dazu?

Schmuck-Trends 2014: Earcuffs und Co.
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Das sind die Schmuck-Trends 2014
Earcuff, Knuckle-Ring und Co.

Auf die richtige Wahl kommt's an, auch beim Schmuck: Welche Ketten, Ohrringe und Armbänder dieses Jahr total angesagt sind, weiß Modeexpertin Margrieta Wever.

HOROSKOPE
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Die Macken der Sternzeichen
Welchen Spleen haben Sie?

Das große Mackenhoroskop: Finden Sie heraus, welche Macken den einzelnen Sternzeichen zugeordnet werden!

Sterne & Sex
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Wie läuft es diese Woche im Bett?
Das große Sex-Horoskop

Finden Sie heraus, was Ihr Sexhoroskop für diese Woche verrät - und, ob sich in Puncto Erotik etwas tut...

Abnehmen am Bauch
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
Abnehmen am Bauch: Welcher Bauch-Typ sind Sie?
So verschwindet der Bauchspeck

Finden Sie heraus, welchen Bauch Sie haben - wir zeigen Ihnen, mit welchem Fitness-Training und mit welchem Essen Sie einen flachen Bauch bekommen.

FriendScout 24
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Flirtspaß im Frühjahr: Singles warten auf Sie!
Jetzt bei FriendScout24 anmelden!

Lust auf Zweisamkeit im Frühling? Lernen Sie jetzt tolle Singles in Ihrer Nähe kennen: für prickelnde Flirts oder die große Liebe. Einfach gratis anmelden.