WOHLFÜHLEN WOHLFÜHLEN

Gesunde Zahnaufhellung im Test: Ein Ergebnis zaubert uns definitiv ein Lächeln ins Gesicht

Eines dieser Mittel hellt die Zähne wirklich auf!
Eines dieser Mittel hellt die Zähne wirklich auf! Kokosöl, Kurkuma und Gemüse im Test 00:05:48
00:00 | 00:05:48

Kokosöl, Kurkuma und Gemüse: Welches Mittel hellt Zähne wirklich auf?

Gibt man in die Suchmaschine 'Zahnaufhellung' ein, wird man nahezu von Ergebnissen erschlagen, die alle dasselbe versprechen: Sie sollen gegen Zahnverfärbung wirken. Wir haben uns drei natürliche Mittel herausgesucht: Kokosöl, Kurkuma und Gemüse und sie getestet. Und tatsächlich: eines der Ergebnisse haut wirklich um! 

Weiße Zähne - wir kommen!

Checkout my lightboxes:
Kokosöl, Gemüse, Kurkuma: Eines der dieser natürlichen Produkte schmeckt nicht nur gut, sondern hellt Zähne tatsächlich auf. © Getty Images/iStockphoto, kaczka

Über einen Zeitraum von drei Wochen testeten unsere Testpersonen jeweils eines der natürlichen Zahnaufheller: Kokosöl, Gemüse oder Kurkuma. Dabei verzichteten sie während dieser Zeit auf Kaffee, Tee und Rotwein.

Kokosöl

Die Anwendung der drei zahnaufhellenden Mittel ist glücklicherweise kinderleicht. Man nehme einen Löffel Kokosöl und lutsche die weiße Creme täglich 15 Minuten lang. Vorsicht: nicht herunterschlucken! Bei dieser Zahnbleaching-Methode belaufen sich die Kosten auf etwa 70 Cent pro Tag.

Kurkuma

Entscheiden Sie sich für die Zahnaufhellung durch Kurkuma, verdünnen Sie das Gewürz lediglich einmal am Tag mit ein wenig Wasser und putzen sich mit dem rot-braunen Brei die Zähne. Wenn das erledigt ist, dürfen Sie sich die Zähne ein zweites Mal mit herkömmlicher Zahnpasta putzen. Kostenpunkt für die Zahnaufhellung durch Kurkuma: etwa 40 Cent pro Tag.

Möhren oder Kohlrabi

Am einfachsten hat man es jedoch mit der Zahnaufhellung durch knackiges Gemüse wie Möhren oder Kohlrabi. Das können Sie nämlich wie gewohnt essen.  Durch seine Fasern soll es wie eine natürliche Zahnbürste wirken. Ein Schälchen Gemüse kostet etwa 50 Cent pro Tag.​

Klarer Testsieger: Kurkuma macht die Zähne weißer!

Nach drei Wochen waren bereits erste Ergebnisse sichtbar: Alle drei Testpersonen gaben an, dass ihre Zähne sich glatter anfühlten. Geschadet hat also weder das Kokosöl noch das Kurkuma oder das Gemüse. Doch hellere Zähne zauberte nur eines der Mittel: Kurkuma! Das würzige Pulver hellte die Zähne der Testperson tatsächlich sichtbar auf.

Probieren Sie das Wundermittel gleich mal aus. Doch Vorsicht: Es gibt Dinge, die Sie vorher unbedingt noch beachten sollten, zum Beispiel wenn Sie Füllungen im Mund haben. Wichtige Tipps und Informationen rund um das Thema 'gesunde Zahnaufhellung' finden Sie im Video.

Anzeige