BEAUTY BEAUTY

Gesichtspeeling: So finden Sie das richtige Peeling für Ihren Hauttyp

So finden Sie das richtige Peeling für Ihren Hauttyp!
So finden Sie das richtige Peeling für Ihren Hauttyp! Bloß nichts falsch machen bei der Hautpflege 00:05:53
00:00 | 00:05:53

Welches Peeling ist für Ihren Hauttyp geeignet?

Regelmäßiges Peelen macht die Haut jünger und rosiger. Aber nicht jedes Peeling passt zu jedem Hauttyp. Peelings aus dem Drogeriemarkt enthalten fast immer Mikropartikel, mit denen abgestorbene Hautschüppchen mechanisch abgerubbelt werden - und sind damit für die meisten Frauen eigentlich völlig ungeeignet. Welches das richtige Produkt für Ihren Hauttyp ist und was ein Peeling genau bringt, haben wir getestet.

Anzeige
Gesichtspeeling: So finden Sie das richtige Peeling für Ihren Hauttyp
Welches Peeling passt zu welchem Hauttyp?

Ob sensible, trockene, fettige oder Mischhaut - jeder Hauttyp verlangt die richtige Pflege. Für sensible Haut, die zu Unreinheiten neigt und nach dem Reinigen spannt, eignet sich am besten ein feuchtigkeitsspendendes Peeling ohne Körner. Dieses sollte maximal einmal pro Woche aufgetragen werden. Eine haselnussgroße Menge reicht dabei schon aus. Diese wird so lange einmassiert, bis man das Gefühl hat, dass das Peeling eingezogen ist. Anschließend kann das Produkt abgewaschen werden. Allerdings sollte man nach Fruchtsäurepeelings die Sonne meiden, da sonst Pigmentflecken auftreten können.

Hypersensible Haut braucht besonders sanfte Pflege. Man erkennt sie daran, dass man sie nur anfassen muss und sie rote Flecken bekommt.

Herkömmliche Peelings verursachen häufig Juckreiz und Brennen. Das Problem ist, dass es in der Drogerie oft nur Peelings mit Körnern gibt, die gerade für den sensiblen Hauttyp nicht geeignet sind. Peelings mit Meersand sind viel zu scharfkantig und selbst für robuste Haut schädigend. Alternativ können Frauen mit empfindlicher Haut einmal wöchentlich ein Peeling ohne Körner mit beruhigender Kamille anwenden.

Peelings einfach selbermachen

Trockene Haut, die nicht glänzt und zur Faltenbildung neigt, ist ebenfalls empfindlich und braucht viel Pflege. Für diesen Hauttyp eignet sich ein Peeling ohne Körner mit feuchtigkeitsspendender Aloe Vera. Das kann sogar täglich angewendet werden.

Anders sieht es wiederum bei fettiger Haut aus. Für diese sind Peelings mit Körnern ideal, die am besten einmal wöchentlich aufgetragen werden.

Übrigens kann man Peelings auch ganz einfach selber machen. Alles, was man dafür braucht, ist Öl und Zucker. Das fertige Peeling kann fast jede Frau benutzen. Die Ausnahme bildet fettige Haut, für die sich besser ein Peeling aus Heilerde, Wasser und Zucker oder Salz eignet. Probieren Sie es einfach mal aus: Durch regelmäßiges Peelen sieht das Gesicht nämlich gleich viel jünger und rosiger aus.