'Germany's next Topmodel'-Kolumne: Schlabber und Schluchz ist das Motto

Hurra, Wolle ist wieder da!

Herrje, Heidi, was machst Du denn da mit den Mädchen? Gut, dass Du es nicht lange ungeknutscht aushältst, hast Du uns ja auf Deinen neuesten Fotos mit Deinem aktuellen Toyboy wieder mal gezeigt. Ist das ansteckend? Oder reicht es wirklich heutzutage, junge Mädchen mal drei Wochen auf Männer-Entzug zu setzen, dass sie zu solchen GNTM’s mutieren – also zu wild schlabbernden 'Gierig-Nach-Typen-Monstern'? Oder was steckt wirklich hinter dieser scheinbaren Hormoninkontinenz?

Von Dagmar Baumgarten

Schlabber und Schluchz war diesmal das Motto. Schön, dass der Wolle endlich mal viel Zeit hatte. Was für wichtige, äh "Termine" er die letzten Male hatte, wurde bei den Nah-Einstellungen seines Gesichts offensichtlich, insbesondere seiner Augen - oder besser gesagt, was davon übrig geblieben ist. Jedenfalls hat er nicht nur viel geweint, sondern auch angekündigt, dass es bei den Shootings mit den Male-Models diese Woche bestimmt zur Sache geht, weil die Mädchen ja völlig "ausgehungert“ seien. Puh, Gott sei Dank! Wir dachten schon, die Mädels seien einfach nur total notgeil. Aber dann hat Ivana doch bestimmt ihre Zunge nur deshalb so ausgiebig im Mund des Male-Hotties kreisen lassen, weil sie auf der Suche nach Essensresten zwischen seinen Zähnen war. Hätte sie das doch mal so ihrem armen Freund erklärt.

Opfer der Woche

Ist ja immer schön zu sehen, wenn der Partner seine Karriere ernst nimmt. Aber will man wirklich mit ansehen, wie jemand sich, beziehungsweise seine Zunge so in den Job reinhängt? Ivanas Freund wirkte jedenfalls ziemlich verstört. Geradezu verzweifelt erinnerte der zarte Jura-Student sie daran, dass er sie liebt. Und da hatte er vom Zungenausrutscher seiner Freundin nur am Telefon gehört - gesehen und für schlecht befunden hat er es erst später. "Was findet die bloß an dem?“ hat er sich bestimmt gefragt - der Konkurrent sieht zwar heiß aus, hat aber eine echt nervende Angewohnheit.

Unappetitliche Männer-Macke

Das war selbst der unprüden Heidi unangenehm, dass das Male-Model ständig in seiner Hose rumfingerte und zupfte wie ein Zweijähriger, der überrascht ist, dass er untenrum anders aussieht als seine Schwester. Dieses ständige Umsortieren des Gemächts wirkt übrigens keinesfalls sexy, wie einige Neander-Dumpfbacken immer noch glauben. Es wirkt eher aufdringlich und weckt die Angst, dass es sich womöglich doch um Filzläuse handeln könnte, die ihren Wirt ständig zwingen sich in oder an den Schritt zu greifen. Von wahren Gentlemen wie Wolle sieht man so etwas nie.

Heiratsantrag der Woche

Ein Brautmoden-Shooting, bei dem es dann noch einen Heiratsantrag gibt. Es könnte so romantisch sein. Wenn nicht die Möchte-unbedingt-Braut dem Ok-dann-frag-ich- halt-Bräutigam so offensichtlich schon lange darum angefleht hätte. Sogar das Brautkleid hat sie schon gekauft. Nicht mal ausreden durfte er bei seinem Antrag, weil sie wohl Panik hatte, dass er es sich zwischen "willst du" und "mich heiraten" noch mal anders überlegen könnte, fiel sie ihm so wild schluchzend mit "ja, ich will" ins Wort, dass er zähneknirschend fluchte, dass er doch noch gar nicht fertig sei. Trotzdem fand Wolle es so romantisch, dass seine vom Skalpell malträtierten Augen feucht wurden, und er sich hinreißen ließ zuzugeben, dass ihm die "Tränen über die Backen laufen!" Ehe jetzt wieder die Klugscheißer Amok laufen: Ja, anatomisch gesehen wäre eigentlich richtig "die Wangen". Aber es ist ja wohl absolut legitim und auch völlig korrekt, ab der circa zehnten Unterspritzung der Nasolabial- und sonstigen Falten und Furchen mit Po-Fett von "Backen" zu sprechen!

Heidi-Spruch der Woche

Was ist denn eigentlich mit Heidi los? Sie war diese Woche auffallend unauffällig. Keine heftigen Fressattacken, nur so ein bisschen halbherzige Grippe, die merkwürdige Macke, die eigenen Eltern mit Oma und Opa anzusprechen und komische Gehirnaussetzer. Zum Beispiel stellt sie verächtlich fest, dass ein paar der Mädchen geradezu unerfahren und kindlich wirken. Komisch, oder? Obwohl sie doch schon 16 sind!?!

Erfrischend dagegen wiederum Wolle, der offen zugibt, dass ihn die Mädchen an seine Enkel erinnern!

Anzeige