Germanwings-Absturz: So wird in den sozialen Netzwerken getrauert

Digitales Mitgefühl: Das Internet als Ventil für Trauer
Digitales Mitgefühl: Das Internet als Ventil für Trauer So wird in den sozialen Netzwerken getrauert 00:01:39
00:00 | 00:01:39

Germanwings-Absturz: Das Internet als Ventil für Trauer

Die Reaktionen nach dem Absturz der Germanwings-Maschine über Südfrankreich zeigen: Das Internet dient vielen als Ventil, mit dem Trauer und Entsetzen zum Ausdruck gebracht werden können. Der Mausklick liefert den Usern nicht nur Informationen, sondern wird außerdem zum Kondolenzknopf, der Mitgefühl ausdrücken und Trost spenden lässt.

Die User wollen sich an etwas festhalten und eine Erklärung haben, so Social-Media-Expertin Camilla Koziol: "Die Menschen kommen sonst mit dieser Trauer einfach nicht klar. Und jegliche Antwort könnte schon eine Hilfestellung für sie sein."

Anzeige