Gender-Medizin: Herzinfarkt wird bei Frauen oft missdeutet

28.09.15 10:49
Mehr zu diesem Thema
Herzinfarkt bei Frauen
Herzinfarkt bei Frauen Mit NAN-Regel Symptome rechtzeitig erkennen
Stressfaktor Lärm
Stressfaktor Lärm Krach fördert Herzinfarkt und Co.
Light-Getränke erhöhen das Herzinfarkt-Risiko
Light-Getränke erhöhen das Herzinfarkt-Risiko Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Cola light & Co.

Mehr Sicherheit dank 'Gender-Medizin'?

Wissenschaftler warnen vor einem lebensgefährlichen Vorurteil: Viele Frauen glauben, dass Herzerkrankungen eher Männer treffen - sogar Ärzte schätzen die Gefahr oft falsch ein. Jetzt soll die sogenannte 'Gender-Medizin' Abhilfe schaffen, die speziell die Unterschiede von Mann und Frau unter die Lupe nimmt.

Frauen- und Männerherzen ticken einfach anders, auch im medizinischen Sinne. Das Risiko, an den Folgen eines Herzinfarktes zu sterben, ist bei Frauen um 42 Prozent höher als bei Männern. Das hängt auch mit den geschlechtsspezifischen Symptomen zusammen, denn ein Herzinfarkt wird bei Frauen oft viel zu spät als solcher erkannt.

Männer haben bei einem Infarkt Männer meistens Schmerzen in der Brust - Frauen oft nicht. Bei ihnen treten Symptome auf wie Luftnot, Kreislaufschwäche oder Schweißausbrüche, sodass Ärzte erst gar nicht an einen Herzinfarkt denken. Die wichtige Erstversorgung kommt dann zu spät.

Frauen erkranken anders als Männer

Medikamente werden zu sehr auf Männer abgestimmt

Neben dem Herz haben auch andere Organe wie das Gehirn oder die Leber ein Geschlecht. Trotzdem werden Medikamente immer noch hauptsächlich an jungen Männern getestet. Das hat zur Folge, dass Arzneien überdosiert werden und Frauen stärker unter Nebenwirkungen leiden.

Die Gender-Medizin soll diese Probleme lösen - mit unterschiedlichen Therapien für Mann und Frau. Ein weit verbreitetes Vorurteil konnte dank ihr sogar bereits bestätigt werden: Männer sind in der Virusabwehr weniger effektiv als die Frauen. Eigentlich also kein Wunder, dass sie schon bei kleinen Infekten leiden wie Schwerkranke, oder?

ANZEIGE
ABNEHMEN
Abnehmen mit Bitterstoffen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Darum ist Rucola gut zum Abnehmen
Bitter macht schlank

Herbe Gemüsesorten wie Rosenkohl oder Rauke sind nicht nur gesund, sondern lassen auch die Pfunde purzeln. Sie bändigen die Lust auf Süßes.

Raw till 4
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Rohkostdiät so ungesund wie Fast Food?
Bis 16 Uhr nur Obst und Gemüse

Bei der ‚Raw till 4‘-Diät kommen bis vier Uhr nachmittags nur Obst und Gemüse auf den Teller. Kann das gesund sein? Und wie viel Rohkost ist zu viel?

GESUNDHEIT
Natürliche Antiobiotika wie Senföl
DIESES natürliche Antibiotikum hilft!
DIESES natürliche Antibiotikum hilft!
Blasenentzündung behandeln

Ständiger Harndrang, unangenehmes Brennen: Bei einer Blasenentzündung wird meistens Antibiotikum verschrieben. Doch es gibt eine pflanzliche Alternative ohne Nebenwirkungen: Senföl!

ALS nahm Mann und Kindern ihre Liebste
Vierfach-Mama Nina stirbt an 'ALS'
Vierfach-Mama Nina stirbt an 'ALS'
Rührender Abschied der Familie

Nina Zacher litt jahrelang an ALS und berührte mit ihrem Schicksal tausende Menschen im Netz. Nun hat die Frau ihren Kampf verloren und wird mit bewegenden Worten verabschiedet.

FITNESS
Übungen für schlanke Beine mit Pilates
Übungen für straffe, definierte Beine!
Übungen für straffe, definierte Beine!
Fit für den Sommer

Sie suchen effektive Übungen für schlanke Beine? Trainerin Mimi zeigt Ihnen im Video, wie Sie sanft Muskulatur aufbauen und Ihre Beine straffen.

Workout gegen Hängebrüste
Nie wieder Hängebrüste!
Nie wieder Hängebrüste!
So straffen Sie Ihren Busen

Ein leidiges Thema, das viele Frauen beschäftigt: Hängebusen. Mit diesen einfachen Fitness-Übungen sagen Sie der Schwerkraft den Kampf an!