LIEBE LIEBE

Gemeinsame Projekte stärken die Partnerschaft

Liebesexpertin Birgit Ehrenberg
Liebesexpertin Birgit Ehrenberg kennt sich aus.

Im Alltag geben einer Beziehung vor allem gemeinsame Projekte Kraft

Neulich bekam ich in mein Frauenzimmer-Postfach eine sehr interessante Mail. Interessant deshalb, weil ich dadurch an einen wichtigen Aspekt von 'Liebe leicht gemacht' erinnert wurde.

Eine Frau schrieb mir verzweifelt, dass sie vor vier Monaten ihre Beziehung aufgegeben habe, weil sie sich bis über beide Ohren in einen anderen Mann verliebt hat. Mit dem alten Freund war sie zwei Jahre zusammen, es lief gut. Aber dieser neue Mann, der hat die Frau komplett aus der Bahn geworfen, ganz große Gefühle. Er war zum Zeitpunkt des Kennenlernens ebenfalls gebunden, auch er hat sich sofort getrennt, weil er überwältigt war von der Macht seiner Emotionen – und weil es sich einfach wunderbar anfühlte, sich dieser Macht hinzugeben. Und nun – nach nicht einmal einem halben Jahr – ist plötzlich die Luft raus. Die Frau war am Boden zerstört und sicher, mit der Trennung von ihrem Freund einen Fehler gemacht zu haben, vielleicht den Fehler ihres Lebens.

Ich fragte sie, worin der Zauber des Zusammenseins mit dem neuen Freund gelegen habe. Die Frau schrieb mir, sie müsse echt nachdenken über diese Frage, und dann meinte sie, dass sie eigentlich nicht so viele Gemeinsamkeiten mit dem Mann gehabt hätte. Es war einfach schön mit ihm, weil die Schmetterling im Bauch so schön waren.

Und wie war es mit dem Ex-Partner, wollte ich wissen. Die Frau geriet sofort ins Schwärmen und berichtete mir von dem 'Baby', das sie mit ihrem Ex „betreut“ hatte. Es handelte sich um ein kleines Haus auf dem Land, das sie von einem Erbe gekauft und dass sie gemeinsam mit dem Mann in liebevoller Kleinarbeit renoviert hatte. Dieses gemeinsame Projekt hatte die Beziehung offenbar in jeder Hinsicht bereichert. An jedem Wochenende seien sie raus gefahren, der eine hat in der Küche gewerkelt, der andere im Garten – oder beide haben zusammen den Zaun gestrichen.

Schmetterlinge sind flatterhaft

Dieses gemeinsame Tun, das Schmieden von Plänen (welchen Grill wollen wir kaufen? Wollen wir die Wände grün oder blau streichen? Wollen wir Erdbeeren oder Stachelbeeren anpflanzen?), all diese auf den ersten Blick banalen Dinge haben das Paar mehr zusammen geschmiedet als tausend Schmetterlinge es vermögen. Schmetterlinge sind eben flatterhaft.

Ich kenne solche Geschichten von kinderlosen Paaren und von Paaren mit Kindern. Gemeinsame Projekte sind einfach unschlagbar liebesfördernd. Leider vergessen viele Paare dieses inspirierende Kraftpaket 'gemeinsames Projekt', wenn eine neue Leidenschaft lockt.

Ich gebe Euch das heute mit auf den Weg, egal, ob Ihr gerade mit Eurem Partner ein Café eröffnet oder ein Haus renoviert oder Seite an Seite für eine gute Sache kämpft: Das sind die wahren Liebesschätze. An die werdet Ihr Euch erinnern, wenn Ihr für eine Handvoll Schmetterlinge eine Beziehung aufgegeben habt, die von Gemeinsamkeiten bestimmt und beseelt war.

Eigentlich wusste ich schon immer um die Bedeutung von gemeinsamen Projekten, doch die Mail der armen Frau hat mir das noch einmal sehr deutlich vor Augen geführt. Ich habe ihr geraten, den alten Freund anzurufen und ihn zu fragen, ob er am Wochenende mit ihr aufs Land fahren will.

Drücken wir ihr die Daumen, dass sie den Mann zurückbekommt.

Alles Liebe, macht schöne Sachen mit Eurem Liebsten, Eure Birgit

Anzeige