LIEBE LIEBE

Geheimnis einer guten Ehe: Birgit Ehrenberg stellt uns ihr Vorzeige-Paar vor

Birgit Ehrenberg
Liebeskolumnistin Birgit Ehrenberg

Plauderei aus dem Liebespraxis-Nähkastchen

Letzte Woche habe ich Euch die fünf besten Tipps für das Gelingen einer Ehe verraten. Tipps, für deren Entwicklung erfahrene Psychologen und Soziologen sich lange den Kopf zerbrochen haben.

Das ist gut: Denn Liebe braucht immer Theorie, denn wie heißt es so schön: Liebe ist ein Denken. Das stimmt, das Denken und das Sprechen über die Liebe hält uns frisch im Herzen, bringt uns mit anderen Menschen in Verbindung, diese bereichern uns wiederum mit neuen Ideen über die Liebe, die uns anregen.

Ich übe mich täglich in der Liebestheorie und bin außerdem unermüdlich am Ball, was die Liebespraxis angeht. Vor mir ist kein Paar sicher, ich frage ständig Frauen und Männer aus meinem Umfeld, wie es bei ihnen mit der Liebe läuft. Und die Leute erzählen mir richtig viel, sie packen aus. Sie tun das, weil ich auch von mir erzähle, das ist der Trick. Offenheit gegen Offenheit, das ist ein fairer Deal. Ich gebe nicht nur etwas auf die Worte, ich schaue mir außerdem genau an, wie Liebende miteinander umgehen. Ich bin quasi pausenlos im Beobachtungsmodus. Auf diese Weise kriege ich mit, was wirklich los ist in Beziehungen - oder eben nicht los.

Heute möchte ich ordentlich aus dem Liebespraxis-Nähkästchen plaudern und Euch ein Ehepaar vorstellen, das wahrhaftig glücklich ist – und das seit 17 Jahren. Natürlich nenne ich nicht die Namen dieser Eheleute, aber ich beschreibe Euch präzise deren Leben und das in Hinblick auf die fünf Theorie-Tipps der letzten Woche.

Das Ritual: Hier kann ich nur sagen: Bingo. Doppelbingo. „Mein“ Vorzeigepaar hat diverse Rituale mit einem enormen Harmonie-Faktor. Die beiden baden allerdings nicht oft zusammen. Sie haben aber gewisse Gerichte, die sie gern essen, die kommen regelmäßig auf den Tisch, und das wird mächtig zelebriert. Am Wochenende wird mit einer Smoothie-Maschine Smoothie gemacht. Als man noch keine Maschine hatte, wurde Orangensaft gepresst. Das ist Gesetz. Ein Wochenende ohne Saft oder Smoothie geht nicht.

Es werden auch immer am Sonntag Handtücher gewaschen. Und am Samstag gehen beide nach dem Frühstück in die Stadt und bummeln. Das klingt jetzt nicht sonderlich aufregend. Die Rituale als solche müssen, glaube ich, nicht sonderlich aufregend sein. Das, was sie bewirken, muss aufregend und erregend sein. Bei meinen Liebenden klappt das. Ich kenne kein leidenschaftlicheres Paar als mein Smoothie-Paar. Man muss es mit Gewalt aus dem Bett ziehen.

Was macht das Smoothie-Paar richtig?

Den Partner verändern wollen: Hierzu muss ich nicht viel sagen, denn die Smoothie-Leute sind in dieser Hinsicht total entspannt. Die finden sich toll, wie sie sind. Und wenn sich einer ein bisserl verändert, immer noch. Wenn etwas vielleicht langweilig (für andere) an diesem Paar ist, dann, dass sie sich gegenseitig immer und immer toll finden.

Geld: Tja, auch zu diesem Punkt fällt mir nur Lobenswertes ein, was mein Beispiel-Paar angeht. Beide machen es goldrichtig. Frauen sind ja oft sehr materiell, der weibliche Part in dieser Ehe ist im besten Sinne anders disponiert. Als die Dame ihren Liebsten kennengelernte, hatte er kaum was auf der Naht, wie es im Volksmund heißt. Sie hat an ihn geglaubt. Sie hat alles mit ihm geteilt, nicht nach Minus und Plus gefragt. Und er hat sich herausgemacht, und ist heute ein Star. Jetzt wollt Ihr wissen, wer das ist, aber ich verrate es nicht...:-)

Eins sein in Fleisch und Geist: Jawohl, das ist der Fall, das ergibt sich einfach aus allen anderen Punkten. Es versteht sich von selbst, dass diese Turteltäubchen sich ihre alten und neuen erotischen Fantasien gestehen und sie ausleben. Und: Dazu kommt es sehr häufig, und wenn es nicht dazu kommt, weil einer ein paar Tage nicht zu Hause schlafen kann, drehen beide am Rad.

Haushalt: Wie gesagt, dieses Paar feiert sein Leben mit Ritualen. Wenn sie am Samstag in die Stadt gehen, bringt er vorher den Müll weg. Das macht er auch sonst. Er kocht wie ein Sternekoch. Rouladen sind seine Spezialität. Und das sonntägliche Waschen von Handtüchern, das übernimmt er. Er hängt die Dinger auch auf. Und ab. Er legt sie in den Schrank. Noch Fragen dazu, ob die zwei sich über das Thema „Haushalt“ streiten?

Ich kann mir vorstellen, dass Ihr vielleicht mit Eurem Partner das Eine oder Andere nachmacht, was meine Lieblings-Liebenden vormachen. Ihr werdet möglicherweise bei Euch selbst erleben, dass es eben im wirklichen Leben mit der Liebe anders läuft als in der Theorie, nicht in jedem Fall, doch relativ oft. Eure Aufgabe: Ihr müsst ein Gespür für Eure eigene Beziehung entwickeln, Ihr müsst Euch Eure eigene Glücks-Mixtur zusammenstellen.

Viel Erfolg dabei!

Alles Liebe,

Eure Birgit

Anzeige