BABY BABY

Gefahren für Babys: Gabby (19 Monate) beißt auf eingestecktes Ladekabel

Baby beißt auf Ladekabel
Baby beißt auf Ladekabel Schlimme Verbrennungen im Mund 00:03:15
00:00 | 00:03:15

Baby erleidet schwere Verletzungen am Mund

Das 19 Monate alte Baby Gabby hat schwere Verbrennungen rund um den Mund erlitten, weil es in einem unbeobachteten Moment auf ein eingestecktes Ladekabel gebissen hat. Weshalb es zu diesen schweren Verletzungen gekommen ist und welche anderen Gefahren für Babys im Alltag lauern, erklärt ein Experte im Video.

Diese Gefahren für Babys lauern im Haushalt

Wenn ein Baby im Haus ist, sichern Eltern alles Mögliche: Schränke, Schubladen und selbst die Kanten von Tischen. Doch die Gefahr lauert an vielen Stellen, an die man gar nicht gedacht hat. Zum Beispiel an der offenen Spülmaschine: einmal nicht hingeschaut, und das Baby langt vermutlich in den Besteckkorb, wo spitze Gabeln und Messer herausschauen. Ebenso gefährlich sind Schränke, in denen Putzmittel oder Waschpulver lagern. Sichern Sie solche Dinge auf jeden Fall immer, denn diese chemischen Substanzen können für Kinder sehr gefährlich werden.

Für Schränke, Steckdosen und Kanten können Sie Schutzkappen und Kindersicherungen kaufen. Für Ladekabel oder offene Fenster gilt allerdings: Kontrollieren Sie besser doppelt und dreifach, ob alles kindersicher ist. Und für Ladekabel gilt: Schließen Sie das Kabel besser an eine abschaltbare Steckerleiste an und schalten Sie diese nach jedem Gebrauch ab! Dann kann kein Strom fließen und ihr Kind ist geschützt.

Anzeige