GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Gefährliche Augenbrauenfarbe? DARUM ist ein Allergietest sinnvoll

Darum ist Augenbrauenfärben so gefährlich
Darum ist Augenbrauenfärben so gefährlich Misslungene Beauty-Behandlung 00:02:55
00:00 | 00:02:55

Augenbrauen färben ist harmlos? Von wegen!

Augenbrauen sind total wichtig: Sie verleihen dem Gesicht Kontur und den nötigen Ausdruck. Um das zu verstärken, setzen viele Frauen auf gefärbte Brauen. Viele Friseure und Beauty-Salons bieten das Brauenfärben für kleines Geld an. Viele Frauen färben auch einfach selbst zuhause. Aber Vorsicht: Das kann zu bleibenden Schäden führen!

Das Risiko, beim Färben einen allergischen Schock zu erleiden, ist viel größer als viele annehmen. Diese schmerzliche Erfahrung machte auch die 15-jährige Jana: Nach dem Augenbrauenfärben bei einer Friseurin ist die Schülerin entstellt. Aber was genau ist da schiefgelaufen und was müssen Sie beim Färben der Augenbrauen unbedingt beachten? Das zeigen wir Ihnen im Video!

Das müssen Sie beim Augenbrauenfärben beachten

Zupfen Sie immer erst nach dem Färben! Zum einen weil die Farbe sonst gerne in den Poren hängen bleibt und dunkle, unschöne Punkte hinterlässt. Zum anderen ist die Haut vom Zupfen gereizt und angegriffen. Dadurch können giftige Farbstoffe leichter ins Gewebe eindringen. Krustenbildung, Rötungen, Schwellungen und Narben sind da leider keine Seltenheit!

Außerdem sollten Sie die Brauen auf keinen Fall mit Haarfarbe für den Kopf färben, sondern mit spezieller Augenbrauenfarbe - am besten bestellt oder gekauft bei einem Fachhändler.

Doch am wichtigsten ist: Lassen Sie unbedingt einen Allergie-Test vorm ersten Färben machen. Viele Menschen leiden nämlich an einer Allergie gegen Haarfärbemittel - ohne es zu wissen! Der Test kann Schlimmeres verhindern.

Anzeige