BABY BABY

Geburtsurkunde beantragen: Was Sie nach der Geburt des Babys tun müssen

Was nach der Geburt zu tun ist
Was nach der Geburt zu tun ist Geburtsurkunde und Krankenkasse 00:01:13
00:00 | 00:01:13

Geburtsurkunde beantragen

Wird ein Kind geboren, ist das Familienglück riesengroß. Doch mit der Geburt des Babys müssen die frischgebackenen Eltern auch ein paar wichtige Formalitäten erledigen. Welche das sind und wer dabei hilft, erklären wir Ihnen.

Ein neuer Mensch ist auf der Welt - und gleich innerhalb der ersten Woche muss das Neugeborene beim Standesamt angemeldet werden. Manche Krankenhäuser bieten den Service für frisch gebackene Eltern schon an. Anschließend müssen nur noch ein paar Unterlagen nachgereicht werden und die Geburtsurkunde wird ausgestellt.

Mit der Geburtsurkunde werden dann alle weiteren Formalitäten erledigt: So schnell wie möglich sollte man das Kind bei einer Krankenkasse anmelden. In den ersten drei Monaten beantragt man das Elterngeld und bis spätestens zum vierten Lebensjahr das Kindergeld.

Nach der Geburt hat man Anspruch auf bis zu 36 Besuche einer Hebamme, das zahlt die Krankenkasse. Und man kann auf Kassenkosten zum Rückbildungskurs gehen. Was sonst noch zu beachten ist, erfahren Sie im Video.

Anzeige