Geburt auf Zugtoilette: Baby fällt auf die Gleise und überlebt!

Symbolbild
Symbolbild © picture alliance / dpa, Jochen Lübke

Die Mutter des Kindes verlor nach der Geburt das Bewusstsein

Wie durch ein Wunder hat ein Baby in Indien überlebt, als es nach der Geburt auf der Zugtoilette auf die Gleise fiel. Obwohl der kleine Junge unmittelbar nachdem seine Mutter ihn in der schmalen Kabine zur Welt brachte, durch die Öffnung der Toilette rutschte, konnte der Säugling gerettet werden und ist wohlauf.

Die 22jährige Mutter des Jungen fiel sofort nach der Entbindung auf der Zugtoilette in Ohnmacht und wurde erst später von der Familie in der kleinen Kabine gefunden.

Ebenso wie in deutschen Zugtoiletten entleeren sich auch die Toiletten von indischen Zügen direkt durch ein Fallrohr auf den Gleisen. Glücklicherweise hielt der Zug gerade während der Geburt, sodass das Neugeborene vermutlich nicht bei voller Fahrt auf die Schienen fiel.

Ein Mitarbeiter fand das Baby schreiend auf den Gleisen und informierte sofort die Polizei, die den kleinen Jungen ins Krankenhaus brachte. "Als die Frau und ihr Ehemann ihr neugeborenes Baby wohlbehalten fanden, waren sie unglaublich glücklich", berichtete ein Polizist der Nachrichtenagentur AFP und erklärt weiter "Sie konnten nicht damit rechnen, dass ihr Baby dieses Unglück überlebt."

Anzeige