Gebrochenes Herz: Ehemann stirbt 21 Stunden nach seiner Frau

Gebrochenes Herz: Ehemann stirbt weniger als 24 Stunden nach seiner Frau
George Pitman und seine Frau Pat starben nur wenige Stunden auseinander (Symbolbild) © picture-alliance/ ZB, Patrick Pleul, dpa

Sie waren unzertrennlich - bis in den Tod

"Schließe deine Augen, ich komme mit dir" - dies waren die letzten Worte, die George Pitman zu seiner Frau Pat sprach, ehe sie an seiner Seite starb. Weniger als 24 Stunden später starb der 77-Jährige selbst. Ursache? Ein gebrochenes Herz. Die Geschichte dieses unzertrennlichen Ehepaares, was nach 55 Jahren Ehe am selben Tag verstarb, klingt fast zu unglaublich, um wahr zu sein. Die 'Daily Mail' berichtete.

Es ist eine Szene wie aus einem romantischen Hollywood-Streifen: George Pitman, der selbst schwer krank ist, sitzt am Sterbebett seiner Frau und weniger als 24 Stunden, nachdem er sich von ihr verabschiedet, stirbt er selbst an einem gebrochenen Herzen. Georges Frau Pat war wegen eines Tumors in ihrer Lunge ins Krankenhaus eingewiesen worden. Die Krankenschwestern bereiteten ein Bett neben der 77-Jährigen für George vor und der treue Ehemann wich nie von ihrer Seite.

Als Pat von ihm ging, hielt George ihre Hand und flüsterte ihr zu, dass er bald mit ihr kommen würde. Nur 21 Stunden später starb er an einem Herzaneurysma, einer tödlichen Ausbuchtung der Herzwände. "Sie waren ihr ganzes Leben lang unzertrennlich und dieses Ableben ist genau das, was sie gewollt hätten", sagt die älteste Tochter von Pat und George, Jacqueline Gofton.

Eine weiteres unglaubliches Detail geschah wenige Stunden, bevor George selbst davonging: Er fragte die Krankenschwester, die ihn behandelte, wie ihr Name sei. Sie antwortete, dass sie Patricia hieß, aber Freunde sie "Pat" nannten. "Er sagt, das sei ein wunderschöner Name, und es schien, als hätte diese Tatsache ihn beruhigt", erzählt Jacqueline Gofton. "Als sei seine Frau gekommen, um sich um ihn zu kümmern."

Nach 55 Jahren Ehe gingen sie gemeinsam

George und Pat heirateten am Valentinstag 1959 und waren zum Zeitpunkt ihres Todes 55 Jahre glücklich verheiratet gewesen. "Sie waren unzertrennlich und nie ohne einander. Es scheint einfach passend, dass sie gemeinsam starben", sagt die zweite Tochter des Ehepaares, Angela Gould. Die Familie der Pitmans plant nun eine gemeinsame Beerdigung für die beiden.

Es scheint tragisch und traurig, doch alle, die George und Pat kannten, sind sich einig, dass dies für das Ehepaar das perfekte Ende gewesen sei.

Anzeige