LEBEN LEBEN

"Für Bikinis bist du zu fett!": Diese Sprüche müssen sich Übergewichtige im Netz anhören

Studentin Sara Petty wehrt sich gegen Mobbing im Netz
Studentin Sara Petty wehrt sich gegen Mobbing im Netz "Mädels, tragt verdammt nochmal, was ihr wollt!" 00:03:49
00:00 | 00:03:49

Studentin Sara Petty ist eins von vielen Mobbing-Opfern im Netz

Sara Petty aus Ohio (USA) ist eine junge Studentin, die, wie so viele in ihrem Alter, gerne Selfies in sozialen Netzwerken veröffentlicht. Doch was die 20-Jährige unter einigen ihrer Selfies lesen muss, schockiert sie zutiefst: "Wenn du mehr als 90 Kilo wiegst, tu der Welt bitte den Gefallen, und zieh keinen Bikini an!", schreibt ein Mädchen unter ein Foto auf Instagram, das Sara lächelnd in knapper Badebekleidung zeigt. Unter einem Foto, das die Studentin in schwarzen Leggins zeigt, schreibt eine andere: "Wenn du über 90 Kilo wiegst, kann ich dich echt nur bitten, niemals Leggins zu tragen! OMG!".

Die gemeinen Mobbing-Sprüche kommen überwiegend von Frauen und Mädchen in Saras Alter. Doch anstatt sich zu schämen und die Fotos kommentarlos wieder zu löschen, geht die selbstbewusste junge Frau auf Konfrontationskurs: Auf den sozialen Netzwerken postet sie ihre Bilder mit den Mobbing-Kommentaren und schreibt dazu: "Mädels, tragt verdammt nochmal einfach das, was ihr tragen wollt!". Sie ist stolz auf ihre Rundungen und postet im Netz weiter selbstbewusst Selfies in knappen Outfits. 

Prominente Unterstützung im Kampf gegen Mobbing

Tausende Menschen pflichten ihr bei und unterstützen Sara. Sogar Schauspieler Ashton Kutcher ist auf ihre Gegenwehr aufmerksam geworden. Auf seinem Facebook-Profil schreibt er: "Es ist Zeit, dass diese 'Regeln' abgeschafft werden!", damit geht er auf die fiesen Kommentare der Menschen ein, die Sara vorschreiben, was man mit einem Gewicht von 90 Kilogramm besser nicht tragen sollte. Mit ihren Fotos möchte die 20-Jährige etwas bewegen: "Ich hoffe, dass die Frauen begreifen, wie wichtig es ist, dass wir aufhören, uns gegenseitig runterzumachen. Es gibt sowieso schon so viel, womit wir Frauen kämpfen müssen, da müssen wir uns nicht noch gegenseitig das Leben schwer machen!". Danke Sara, du machst vielen Frauen Mut!

Anzeige