LEBEN LEBEN

Fünfjähriges Mädchen eröffnet ihrer Mutter: "Ich ziehe aus!"

Harte Worte eines so jungen Mädchens

Auch die kleinsten Kinder haben schon ihren eigenen Kopf - auch wenn sich ihre Vorstellungen nicht immer umsetzen lassen. So geht es auch der fünfjährigen Saige. Sie hat ihrer Mutter etwas Wichtiges mitzuteilen, aber diese kann ihre kleine Tochter nicht ganz ernst nehmen und muss sich ihr Lachen verkneifen.

"Ich ziehe aus", eröffnet die Fünfjährige ihrer Mutter. Sie ist der Meinung, schon viel zu lange in diesem Haus zu wohnen - immerhin sind es schon fünf Jahre - also ihr komplettes Leben - das sie unter diesem Dach verbringt. Einen Plan, wo es hingehen soll, hat sie auch schon: zu ihrer besten Freundin Jennifer.

Saiges Mutter kann darüber allerdings nur lachen - den Grund für diese plötzliche Idee will sie natürlich trotzdem wissen. "Es ist viel zu dreckig hier, und ich habe überhaupt keinen Platz", lautet die Begründung des aufgebrachten Mädchens. "Mein Schlafzimmer ist eine Katastrophe und ich weiß nicht, wo ich all mein Zeug unterbringen soll ", zählt sie weiter auf. Selbst als ihre Mutter argumentiert, dass sie sie liebt, sie schrecklich vermissen würde und sie der Auszug traurig machen würde, kann das die Kleine nicht umstimmen: "Das ist mir egal." Ziemlich harte Worte für so ein süßes Mädchen!

Anzeige