BABY BABY

Frühchen Scarlett durfte nur zwei Stunden bleiben - Mutter trauert öffentlich auf Facebook

Mutter zeigt ihr totes Baby im Internet
Mutter zeigt ihr totes Baby im Internet Öffentliche Trauer auf Facebook 00:01:00
00:00 | 00:01:00

Mutter trauert auf Facebook um ihr totes Baby

Freude und Leid liegen oft ganz nah beieinander. Wie schmal der Grat tatsächlich ist, haben Alyssa und Justin Young am eigenen Leib erfahren müssen: Ihre Tochter kommt auf die Welt, doch sie darf nur zwei Stunden bleiben.

Das Ehepaar Young aus Kentucky lernt sich vor sechs Jahren kennen. Sie heiraten und wollen eine Familie gründen. Doch Alyssa Young leidet an Zerebralparese. Diese Krankheit entsteht durch frühkindliche Hirnschäden, die Bewegunsstörungen bei den Betroffenen auslöst. Aufgrund dessen wird Alyssa Youngs Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft eingestuft.

Leider zurecht: Scarlett kommt bereits in der 20. Schwangerschaftswoche auf die Welt und ist noch viel zu klein und zu schwach, um zu überleben. Zwar können die Eltern das winzig kleine Mädchen nach der Geburt in den Händen halten, doch tatsächlich bei ihnen ist Scarlett nur für zwei Stunden. Dann müssen sich die Eltern wieder von ihr verabschieden.

Alyssa Young verzweifelt daran. Um den Verlust besser verarbeiten zu können, trauert sie öffentlich auf Facebook um ihre kleine Tochter und zeigt aller Welt ihre Scarlett. 

Anzeige