FITNESS FITNESS

Freeletics Gym: Mit Langhanteltraining zum Beachbody?

Trend oder echte Fitness-Revolution?
Trend oder echte Fitness-Revolution? Schneller Muskelaufbau mit Freeletics 00:02:30
00:00 | 00:02:30

Crossfit, Bodypump - und jetzt kommt 'Freeletics Gym'

Immer mehr Frauen trauen sich im Fitnessstudio an Langhanteln heran - auch weil Workout-Trends wie Crossfit oder Bodypump boomen. Freeletics stand bisher für Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, setzt mit der neuen App 'Freeletics Gym' aber ebenfalls auf Langhanteltraining. Fitness-Coach Vanessa Gebhardt erklärt, warum auch Frauen häufiger mal zum Eisen greifen sollten und räumt mit Vorurteilen auf.

Freeletics Gym: Mit Langhanteltraining zum Beachbody?
© Yuri Arcurs

Langhantel-Workouts waren bis jetzt eher irgendwie Männersache, oder?

Vanessa Gebhardt: Nach wie vor trainieren Frauen eher an Cardiogeräten und Männer eher mit klassischen Gewichten. Viele Frauen verbinden mit Krafttraining exzessiven Muskelaufbau à la Arnold Schwarzenegger. Das ist natürlich das Gegenteil von dem, was die meisten körperlich wollen, aber es entspricht auch überhaupt nicht der Wahrheit.

Bedeutet Krafttraining nicht automatisch Muskelaufbau?

Eine wesentliche Rolle zum Muskelaufbau spielt das Hormon Testosteron, das Frauen im Vergleich zu Männern nur etwa zu 10 Prozent produzieren können. Rein physiologisch ist es Frauen also beinahe unmöglich, Muskelberge aufzubauen. Frauen sind mittlerweile häufiger im Freihantelbereich zu sehen, weil der Trend ganz entscheidend in Richtung eines neuen Körperideals geht: Frau möchte heute nicht mehr nur dünn oder mager sein, sondern fit, stark und selbstbewusst. Und dazu gehört ein entsprechender Körper, der sich unter anderem mit Langhanteltraining optimal formen lässt.

Welche Vorteile hat denn das Langhanteltraining?

Es hilft Frauen schlanker, definierter, straffer und stärker zu werden. Anders formuliert: Training mit Gewicht ist ein sehr effektiver Weg für Frauen, um definierter und straffer zu werden.

"Krafttraining macht Frauen nicht unbedingt massiger, sondern straffer und kurviger"

Und wenn ich abnehmen möchte?

Training mit Langhanteln hilft nicht nur Muskeln aufzubauen, sondern auch Kalorien zu verbrennen und Körperfett abzubauen. Denn Verbesserungen der Körperzusammensetzung, also ein höherer Muskelanteil, führen dazu, dass mehr Kalorien verbrannt werden können als zuvor - sogar im Ruhezustand. So kann das einmal erreichte Zielgewicht durch den höheren Grundumsatz aufgrund der Muskelzunahme leichter gehalten werden. Krafttraining macht Frauen demnach nicht unbedingt massiger, sondern bestenfalls schlanker, straffer und kurviger.

Wer sollte eher auf Bodyweight-Training setzen und für wen ist Hanteltraining sinnvoller?

Das lässt sich so pauschal nicht beantworten. Hier kommt es sehr auf die persönliche Zielsetzung an, aber auch auf die zeitliche und räumliche Flexibilität. Wer zum Beispiel rein mit dem eigenen Körpergewicht trainiert, baut in der Regel etwas langsamer Muskeln auf als mit freiem Hanteltraining, schult jedoch auch seine Koordination und Kondition, was wiederum zu einer Verbesserung der gesamten Athletik beiträgt.

Ein reines Hanteltraining bietet sich eher weniger an, wenn man Kilos verlieren möchte. Da empfiehlt sich immer die Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining wie beispielsweise Rudern - was auch Teil des 'Freeletics Gym'-Trainings ist - oder Jogging. Bodyweight-Training bietet mehr Flexibilität, da es überall und jederzeit durchgeführt werden kann. Es kommt also immer darauf an, welche Ziele sich die Athletin gesteckt hat und welcher Trainingsansatz ihr persönlich mehr zusagt.

Anzeige