Frauenzimmer-Gründerin viel zu jung gestorben: Wir trauern um Corinna

Corinna Teuner, unsere Gründerin, ist viel zu jung gestorben.
© VOX/Kirstin Günther

In eigener Sache: Wir trauern um Corinna

Corinna Teuner hat den langen Kampf gegen ihre schwere Krankheit verloren und ist viel zu jung gestorben. Diese Nachricht hat bei uns Frauen, die gemeinsam Frauenzimmer aufgebaut haben, tiefe Trauer und Fassungslosigkeit ausgelöst.

Sie war uns ein Vorbild – als Journalistin, als Frau, als berufstätige Mutter, als Leiterin der Redaktion.

Immer hart in der Sache, dabei aber einfühlsam und menschlich. Und vor allem so charmant, dass sich niemand entziehen konnte. Zu Corinna sagte man nicht Nein.

Sie hat uns mit ihrer Begeisterung mitgerissen und motiviert. Sie lehrte uns, nachzuhaken, nicht aufzugeben. Sie sprach unverblümt auch unangenehme Wahrheiten aus. Sie brachte uns immer wieder zum Lachen. Es war herrlich, ihr ansteckendes Lachen. Wir werden es nie vergessen.

Ihrer Überzeugungskraft, ihrem Durchsetzungsvermögen und ihrer Stärke, der sich kaum jemand in den Weg stellen konnte, ist es zu verdanken, dass wir damals etwas ganz Neues aufbauen konnten.

Ruhe in Frieden, liebe Corinna.

Anzeige