MODE MODE

Frauen und Schuhe: Die Jagd nach dem perfekten Modell

Frauen und Schuhe: Die Jagd nach dem perfekten Modell
© mars - Fotolia

Frauen und Schuhe eine Liebe fürs Leben?

Was macht eine Frau nicht alles, um ein Paar ersehnte Schuhe zu ergattern? Nun dachte ich, dass ich meinen Schuhwahn größtenteils ausgelebt und abgelegt habe. Bis ein paar Turnschuhe mit eingebautem Keilabsatz in mein Leben traten. 'Willow' von Isabel Marant. Leider für über 500 Euro und somit nicht gerade günstig. Also wartete ich erst mal geduldig ab, bis dieses Modell in einer günstigeren Variante irgendwo angeboten würde. Zwischenzeitlich wurden diese Schuhe sogar auf "nur" 275 Euro runtergesetzt, was immer noch irre ist. Aber das Warten wurde belohnt. Es gab irgendwann einen Schuh, der dem Original vom Stil her sehr ähnelte und mir auch farblich gefiel.

Allerdings war ich nicht die einzig Wartende und somit gelang es mir auch online nicht, diesen Schuh zu ergattern. Ich sollte und musste sie aber haben. Also habe ich einfach alle Läden in meiner Nähe abtelefoniert. Ein Paar in meiner Größe und Wunschfarbe gab es noch, also reservierte ich es schnell. Da ich arbeitete und zwischendurch nicht zum Laden gehen konnte, dauerte es noch zwei Tage und sie gehörten mir.

Nur, so hat der Verkäufer mir am Telefon gesagt, er könne nicht zu hundert Prozent versprechen, dass er sie nicht doch noch verkaufe. Mist! Am Abend ging ich nochmals online und sah, dass die Schuhe dort wieder vorrätig waren. Sicherheitshalber bestellte ich zwei verschiedene Größen. Nach meiner Telefonrunde hatte ich nämlich auch erfahren, dass viele Kundinnen sich diesen Schuh in einer kleineren Größe kaufen mussten.

Wie eine Besessene klickte ich durch den Zahlungsvorgang, immer noch mit der Befürchtung, bis zum Ende der Abwicklung bekomme ich den Hinweis 'Leider schon ausverkauft'. Aber nein, ich bekam sogar eine Bestellbestätigung. Und einen Tag später eine Lieferbestätigung. Ich hatte sie aber noch nicht und bei der Zulieferung kann ja noch alles Mögliche schief gehen.

Frauen tut alles für schöne Schuhe

Trotzdem - oder deswegen - zog ich am nächsten Tag schon um halb zehn los, um gegen zehn Uhr meine Lieblinge endlich kaufen zu können. Endlich? Ich hatte zwei Abende zuvor online ja noch zwei Paare bestellt! Ich war um zehn Minuten vor zehn am Laden und es erinnerte mich ein bisschen an die Zeit, in der ich um vier in der Früh aufstand, um Karten für das 'New Kids on the Block'-Konzert zu ergattern. Damals war ich vierzehn und natürlich verliebt in ein Bandmitglied.

Gegenüber im Buchhandel wartete ich eine Weile und stöberte durch die Bücher, während ich immer wieder auf die Uhr guckte. Zehn Uhr, endlich. Im Laden angekommen, probierte ich sie an. Sie saßen wie angegossen und waren cool, frech und mädchenhaft zugleich. "Die behalte ich an!" sagte ich verträumt und zückte meine Kreditkarte. Glücklich und zufrieden ging ich nach Hause und schwebte den gesamten Tag, und die beiden Tage danach, durch die Stadt. Dass die Schuhe auffallen und ich Blicke auf mich zog, war mir egal. Ich machte noch schnell ein Handybild und stellte es online mit dem Text "Verliebt... und ganz meins...!"

Am nächsten Tag schon kam meine Lieferung der Onlinebestellung. Nun, jetzt bin ich stolze Besitzerin dreierlei Paare dieses Schuhwerks und werde nun zwei davon wieder zurückschicken müssen. Es ist gut, dass ich Single bin, da ein Partner mich definitiv für verrückt erklären würde. Ich bin nun mal eine kleine Schuh-Fashionista und das mit Stolz. Obwohl ich im Alltag eher Turnschuhe oder Ballerinas bevorzuge, muss es für schöne Abende etwas richtig Hübsches sein. Schmerzen? Kein Problem! Hauptsache der Schuh sieht gut aus.

Zum Tanzen oder zu einem schicken Dinner werde ich niemals in flachen Schuhen gehen, obwohl ich über 1,80 m bin. So habe ich mir schon einige offene Blasen geholt, nachdem ich stundenlang auf Neun-Zentimeter-Absätzen getanzt habe, oder auch als ich in Mailand als Reporter bei der Fashionweek war und ich nach dem achten Fashionshowbesuch kaum noch gehen konnte, da sich daumengroße Blasen an meinen Füßen gebildet hatten, die am nächsten Tag zu eitern anfingen.

Was Frau nicht alles für schöne Schuhe tut... ein bisschen verrückt.

Anzeige