LEBEN LEBEN

Frauen beobachten andere Frauen genauer als Männer

Frauen beobachten andere Frauen genauer als Männer
© Gernot Krautberger

Frauen beobachten: Interessanter als Männer

Wir Frauen sind immer für Überraschungen gut. Wer meint, dass wir vor allem von Männern gemustert und bewertet werden, der täuscht sich. Frauen schauen sich andere Frauen mindestens genauso genau an. Wir verwenden sogar mehr Zeit darauf, unsere Geschlechtsgenossinnen abzuchecken als Männern hinterherzuschauen. Und dafür gibt es viele gute Gründe.

Von Christiane Mitatselis

Die Umfrage des britischen Online-Magazins Swimwear 365 ergab, dass Frauen sich in erster Linie dafür interessieren, welche Klamotten andere Frauen tragen. Dann wird die Frisur genau betrachtet. Sind da womöglich dunkle oder graue Haaransätze zu sehen? Besonders interessant sind auch Größe und Figur der anderen - und: ist Cellulite zu erkennen?

Und natürlich werden auch Haarfarbe, Größe des Hinterns, die Schuhe und die Handtaschen der Konkurrenz gescannt. Bei Männern schauen Frauen insgesamt nicht so genau hin. Laut der Umfrage betrachten Frauen am Strand sogar den getunten Körper einer anderen Frau genauer als den eines Mannes.

Wer dies allein mit Konkurrenzverhalten und Klischees von Stutenbissigkeit erklären will, liegt laut der britischen Studie falsch. Nur eine von zehn Frauen gab an, sie wolle unbedingt besser aussehen als die anderen. Die Mehrheit schaut dagegen angeblich ohne geringschätzige oder gehässige Absicht hin.

Ob sie in diesem Punkt wohl alle ehrlich waren? Ob wirklich nur eine von zehn Damen Dinge wie "Dieser Hintern in dieser Hose – wie grauenhaft fett, wie vermustert. Hat die eigentlich keinen Spiegel zu Hause" - sagt oder denkt, sei dahingestellt. Glauben wir einfach mal an das Gute in der Frau.

Frauen wollen sich mit anderen vergleichen

Welche Motive sonst hinter den Blicken stehen könnten, lässt die Studie weitgehend offen. Recht allgemein ist die Rede davon, Frauen wollen sich einfach mit anderen vergleichen, um zu wissen, wo sie selbst stehen.

So kann man es natürlich auch sehen. Spinnt man diesen Gedanken in positiver Art weiter, dann sehe sich Frauen andere Frauen vor allem an, um sich einerseits etwas abzuschauen – nach dem Motto: Schöne Schuhe, will ich auch haben! Und andererseits um Fehler zu vermeiden: Die Hose zu einem Hintern, der genauso dick ist wie meiner – das ist nicht vorteilhaft! Hoffentlich sagt das der Armen jemand ganz freundlich.

Hilfreich ist: Frauen erkennen mehr Details als Männer, deren Blickspektrum in der Regel arg begrenzt ist. Sie unterscheiden oft nur zwischen scharf und weniger scharf - also: Enge Hose gut, weite Hose schlecht. Ausschnitt gut, hochgeschlossen schlecht, kurzer Rock gut, langer Rock schlecht – und so weiter.

Geht man mit einem Mann einkaufen und fragt ihn, ob man lieber das grüne oder das blaue Kleid kaufen solle, so ist er überfordert, wenn die Schnitte ähnlich sind. Beide schön, weiß nicht, du hast doch schon solche Kleider, sind dann die Antworten, die eine Frau nicht weiterbringen. Andere Frauen können dagegen detaillierte, kritische Urteile abgeben – und somit helfen, Fehlkäufe zu vermeiden.

Und außerdem ist es so: Ein Kompliment von einer anderen Frau, ist mehr wert als das eines Mannes, denn es ist frei von Hintergedanken. Wenn eine Frau sagt: „Das Kleid steht dir super“, dann meint sie das auch so. Man kann davon ausgehen, dass sie genau hingeschaut hat und ein fundiertes Urteil fällen kann.

Anzeige