Französin schmuggelt sich für Tochter in Abiturprüfung

Französin schmuggelt sich für Tochter in die Abiturprüfung
Französin schmuggelt sich für Tochter in Abiturprüfung © dpa, Federico Gambarini

Betrugsversuch aus Mutterliebe

In Frankreich wollte eine 52-jährige Frau ihrer Tochter zum Abitur verhelfen und setzte sich an ihrer Stelle in die Englisch-Abiklausur. Der Schwindel fiel einer Lehrerin jedoch schnell auf - die Frau sah einfach viel älter aus als die anderen Prüflinge.

Nachdem die Frau sich anstelle ihrer Tochter in den Prüfungsraum gesetzt hatte, bemerkte die Aufsicht führende Lehrerin schnell, dass die 52-Jährige keine Schülerin sein konnte. Der Schuldirektor verständigte die Polizei, dass "eine Mogelei in Gange sei" - die Beamten brachten die übereifrige Mutter schließlich auf das Pariser Polizeirevier. Sowohl Mutter als auch Tochter könnten jetzt strafrechtlich verfolgt werden, so der staatliche Schulprüfungsdienst.

Anzeige