Flug 4U9525 verpasst: Diese Menschen feiern ihren zweiten Geburtstag

Glücklicher Zufall rettete ihr Leben

Thorsten Weiß wird in Zukunft seinen Geburtstag zweimal feiern. Und zwar am 24. März. Eigentlich wollte er an diesem Tag nach einem Geschäftstermin in Barcelona nach Düsseldorf fliegen - doch er flog erst einen Tag später zurück und war deswegen nicht an Bord, als der Airbus 320 abstürzte und 150 Menschen starben.

"Ich wäre in dieser Maschine gewesen - nur durch den glücklichen Zufall, dass mein Gesprächspartner in Barcelona keine Zeit hatte, weil er andere Termine wahrgenommen hat, bin ich einen Tag später geflogen." Der Account-Manager, der beruflich in die katalanische Metropole musste, flog erst Dienstagmorgen nach Barcelona - und zwar mit der Maschine, die auf dem Rückflug verunglückte. "Die Maschine, in der ich gerade gesessen habe, hat den Rückflug nicht überstanden - das sind Momente, in denen man viele Dinge denkt, die nicht selbstverständlich sind und - ja, da gehen einem viele Dinge durch den Kopf", beschreibt er.

Auch die Spieler des schwedischen Fußballklubs 'Dalkurd FF' hatten unglaublich großes Glück. Eigentlich hätten sie den Flug 4U9525 genommen, doch stattdessen nahmen sie eine andere Flugroute und flogen über Zürich und München zurück in ihre schwedische Heimat.

"Wir sind dem Tod um Haaresbreite von der Schippe gesprungen. Ich war verantwortlich für alle Flugbuchungen. Wenn die Mannschaft ums Leben gekommen wäre, wäre ja ich irgendwie verantwortlich gewesen", erklärt Dalkurds Manager Adil Kizil. "Aber alle Gedanken sollten bei denen sein, die gestorben sind. Verschwendet bitte keine Gedanken an uns."

Anzeige