Fleisch soll sein Leben gerettet haben: Derek isst ein Kilo rohes Fleisch am Tag

Rohes Fleisch soll Dereks Leben gerettet haben

Das Essverhalten von Derek Nance aus Kentucky könnte man als außergewöhnlich bezeichnen: Er isst ein Kilogramm Fleisch am Tag. Doch nicht etwa knusprig gebraten oder paniert – sondern roh! Er behauptet sogar, diese Art der Ernährung habe ihm das Leben gerettet. Wir wollten wissen, wie das gehen soll und haben ihn besucht.

Derek isst ein Kilo rohes Fleisch am Tag
Rohes Fleisch soll Dereks Leben gerettet haben

Frühstück ist angeblich die wichtigste Mahlzeit am Tag – das gilt auch für Derek Nance. Doch anstelle von Toast und Eiern stehen bei ihm Lamm-Rippchen, ein bisschen was vom Nacken und Bauchfett auf dem Speiseplan. Alles NICHT gebraten, sondern roh! "Rohes Fleisch hat einfach einen viel volleren Geschmack und eine bessere Konsistenz! Gekochtes Fleisch ist viel zu zäh und bitter!"

Eine besondere Fleisch-Vorliebe hat der Amerikaner dabei nicht. Er isst alles - sogar Knochenmark und Gehirn. Und davon rund ein Kilo am Tag. 95 Prozent von Dereks Ernährung bestehen aus rohem Fleisch. Eine extreme Diät, doch der 30-Jährige behauptet, sie habe ihm das Leben gerettet. Früher sei er oft krank gewesen und habe unter Dauer-Übelkeit gelitten. Kein Arzt und keine Diät sollen ihm geholfen haben - bis er alles außer Fleisch von seinem Speiseplan strich. "Ab der zweiten Woche der Diät habe ich plötzlich gemerkt, dass ich wieder voller Energie war. Ich habe mich einfach unglaublich gefühlt und habe angefangen echt viel zu essen. Zweieinhalb Pfund am Tag", so Derek Nance.

Derek hat sich an seinen neuen Ernährungsplan gewöhnt und auch seine Freundin Joan hat damit keine Probleme. Besonders skurril: Sie betreibt eine Saftbar und ernährt sich überwiegend vegan! "Die Massentierhaltung ist doch viel schlimmer. So etwas schadet Tieren und der Umwelt. Derek aber weiß ganz genau, was er tut. Er hat eine echte Verbindung zu den Tieren. Und er achtet darauf, dass sie richtig gefüttert werden", findet sie.

Aber kann das wirklich gesund sein? Immerhin vertilgt Derek etwa fünf Mal mehr Fleisch als der Durchschnitts-Amerikaner. Mikrobiologe Dr. Montag warnt vor der Nachahmung: "Da fehlen wichtige Bestandteile der Ernährung.“ Bisher hat Derek Nance niemanden von seiner blutigen Ernährungsumstellung überzeugen können. Er findet das in Ordnung, immerhin bleibt so mehr für ihn übrig.

Anzeige