FITNESS FITNESS

Fitness-Trend Bailaro: Workout zu Ballermann-Klängen

Abnehmen und Spaß dabei haben

Wer denkt, Ballermann-Musik hätte höchstens etwas mit Trinksport zu tun, der irrt. Denn neuerdings nutzen Fitness-Profis die Mallorca-Stimmung, um Kalorien Dampf zu machen. 'Bailaro' nennt sich das neue Trend-Workout, das Aerobic-Moves und Ballermann-Hits kombiniert. Toller Trendsport oder total peinlich? RTL hat 'Bailaro' unter die Lupe genommen.

Die Testerinnen Jasmin und Stefanie wollen es wissen: Was bringt das Tanzworkout? Sportmediziner Gereon Berschin gibt eine Einschätzung: "Die Musik hilft, sich rhythmisch zu bewegen und vor allem zu belasten - und das ist es, was wir brauchen, um Trainingserfolge zu erzielen."

'Bailaro' stärkt das Herzkreislauf- System, kurbelt den Stoffwechsel an und greift so ganz nebenbei hartnäckige Fettpölsterchen an. Lilly Charlet hat den Fitness-Spaß erfunden. Die 24-jährige Brandenburgerin liebt Partys - warum also nicht den Spaß mit dem Sport verbinden, dachte sie sich. "Es ist quasi die gesündere Alternative zum Feiern. Denn Leute, die regelmäßig feiern, trinken auch regelmäßig Alkohol und wir nehmen die Musik, nutzen sie für unsere Fitness und trinken keinen Alkohol, sondern Wasser", sagt Lilly Charlet.

Auch Jasmin und Stefanie brauchen nach der ersten Bailaro-Einheit Wasser. Die neue Trendsportart hat die beiden wirklich geschafft. "Das Tanzen ist extrem anstrengend und ich habe gemerkt, dass ich nicht Multitasking-fähig bin. Aber 'Bailaro' hat meine Erwartungen übertroffen", sagt Jasmin. Stefanie hatte "am Anfang die Befürchtung, dass das Training zu lasch ist", aber sie ist doch gut ins Schwitzen gekommen. Beim nächsten 'Bailaro'-Kurs sind die beiden auf jeden Fall wieder dabei.

Anzeige