GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Fitness im Büro: Nebenbei den Rücken trainieren

Was tun bei Rückenschmerzen im Büro?
Was tun bei Rückenschmerzen im Büro? Prof. Ingo Froböse hilft! 00:03:09
00:00 | 00:03:09

Rückenprobleme auf der Arbeit

Schlechte Nachricht für Büromenschen: Sie haben nicht nur öfter mit Rückenschmerzen zu kämpfen, sondern auch eine geringere Lebenserwartung, wie Wissenschaftler des Karolinska-Instituts in Stockholm herausfanden. Können Vielsitzer Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht überhaupt vorbeugen?

Fitness im Büro: Nebenbei den Rücken trainieren
© Waroot Tangtumsatid

Die Lösung für Vielsitzer lautet: Bewegung, Bewegung, Bewegung - und zwar am besten auch während der Arbeitszeit. Gut, dass sich der Büroalltag bald ändern soll, wie eine Studie des Zukunftsinstitutes München ergab. Arbeitgeber versuchen demnach immer mehr Bewegungselemente in den Büroalltag zu integrieren. So soll zum Beispiel ein Tischtennisspiel oder eine Runde Basketball den Körper und Geist anregen. Schließlich ist bewiesen, dass Sport sich positiv auf die Gehirnfunktion auswirkt.

Durch die vermehrte Sauerstoffzufuhr kann effektiver und konzentrierter weitergearbeitet werden. Auch dem Rücken tut das regelmäßige Sportprogramm während der Arbeitszeit gut. Der häufige Positionswechsel sorgt dafür, dass die Rückenmuskulatur gekräftigt wird.

'Sofatutor'-Geschäftsführer Stephan Bayer ist die Verknüpfung von Sport und Arbeit bereits gelungen. Durch einen Hometrainer mit integrierter Laptophalterung am Arbeitsplatz können seine Angestellten parallel zu ihrer Arbeit Sport betreiben. Somit tun Sie bereits während der Arbeit etwas Gutes für ihren Rücken und ihre Gesundheit! Zusätzlich bietet 'Sofatutor' seinen Mitarbeiter auch einen Tangokurs an. Dort wird die Haltung geschult und vor allem der Teamgeist gestärkt. Der Geschäftsführer ist sich sicher, dass es lohnt in die Gesundheit der Mitarbeiter zu investieren.

Anzeige