FITNESS FITNESS

Fit in 7 Minuten: Hält die Workout-App, was sie verspricht?

Was taugt die 7-Minuten-App wirklich?
Was taugt die 7-Minuten-App wirklich? Sport in der Mittagspause 00:02:42
00:00 | 00:02:42

Anspruchsvolle Übungen für den Traumkörper

Keine Zeit für Sport? Diese Ausrede können Sie sich in Zukunft wohl sparen. Denn eine Workout-App verspricht: Mit sieben Minuten Training pro Tag erreichen Sie Ihren Traumkörper. Hört sich gut an oder? Nach einem halben Jahr hat man angeblich die perfekte Bikinifigur. Wir haben einen Experten gefragt, ob die App wirklich was taugt.

Die meist verkaufte Fitness-App des Jahres verspricht so einiges: Angeblich reichen nur sieben Minuten Sport am Tag aus, um fit und schlank zu werden. Und da das Programm so kurz ist, kann es jeder locker in der Mittagspause erledigen.

Das Programm besteht aus zwölf Übungen, die jeweils 30 Sekunden lang durchgehalten werden müssen. Zwischen den einzelnen Übungen sind zehn Sekunden Verschnaufpause eingeplant. Von Hampelmännern, Wandsitzen, über Crunches und Kniebeugen bis zum Seitstütz - die App verlangt einem so einiges ab. Ob das jeder mal eben so in der Mittagspause hinkriegt? Effektiv sind die Übungen allemal, doch auch recht anspruchsvoll, gerade für Sport-Anfänger.

Sehen Sie im Video, wie sich die App im Praxistest schlägt und ob sie tatsächlich in jede Mittagspause integriert werden kann.

Anzeige