KOCHEN UND BACKEN KOCHEN UND BACKEN

Finger-Biscuits: Wir wollen Nutella nur noch so essen

Nutella Finger-Biscuits des Erfinders Paolo Ulian
Ist diese Erfindung nicht genial? Wir wollen Nutella nur noch mit diesen Finger-Hüten essen. © Paolo Ulian

Designer Paolo Ulian kam auf die geniale Idee

Auf manche Erfindungen kann die Welt getrost verzichten – doch DARAUF haben Naschkatzen wirklich gewartet. Oder zumindest alle Nutella-Fans, aber sind wir das nicht alle? Die Rede ist von den Finger-Biscuits: Von Keksen, die man über die Finger stülpt, um damit Nutella zu essen. Ist das nicht genial? Endlich könnten wir die Nuss-Nougat-Creme so essen, wie wir das als Kinder eh immer gemacht haben, nur jetzt stilvoll und ohne uns einzusauen.

Nutella mit den Fingern essen - tolle Erfindung

Erfunden hat die Fingerhüte der Designer – und offensichtlich ein Nutella-Liebhaber – Paolo Ulian. Bereits im Jahr 2004 stellte der Italiener in der 'Pappilan'-Ausstellung in Mailand seine Kreation vor. Und nun wartet die ganze Welt darauf, dass es die Finger-Biscuits endlich zu kaufen gibt. Und wenn sie dann da sind, gibt es kein Halten mehr. Und das Beste daran: Mit den Finger-Keksen lassen sich nicht nur Nutella-Gläser ausleeren – Erdnussbutter und Marmelade gehen auch. Und auch zweckentfremden lassen sich die Keks-Kappen: Einfach umdrehen und mit Nutella vollfüllen. So hat man noch mehr davon.


Doch wann und ob die Finger-Biscuits in die Supermarktregale kommen, steht noch in den Sternen. Wir haben bei Ferrero nachgefragt, ob sie - wie viele Internetportale behauptet haben - die Produktion planen. Auf unsere Nachfrage teilte Ferrero mit: "Das können wir nicht bestätigen. Das ist nicht geplant." Doch wer weiß, vielleicht findet sich ja bald ein Hersteller, der die Idee des Italieners umsetzt. Solange träumen wir von der geistreichsten Erfindung der Welt.

Anzeige