GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Filzläuse: Furchtbares Jucken im Intimbereich

Filzläuse: Furchtbares Jucken im Intimbereich
Filzläuse verursachen Unannehmlichkeiten im Intimbereich.

Filzläuse nisten sich in der Schambehaarung ein

Filzläuse verursachen keine Infektion, gehören also nicht zu den klassischen STD-Erregern. Jedoch führt die "Invasion" der kleinen Lebewesen auch zu Unannehmlichkeiten im Intimbereich und sollte deshalb auch erwähnt werden.

Filzläuse wechseln beim Sex im wahrsten Sinne des Wortes die Seiten und nisten sich in den Schamhaaren ein. Sie können aber auch in verschmutzter (Bett-) Wäsche lauern, müssen also nicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. Allerdings überleben sie ohne ihren Wirt nur 24 Stunden.

Bisse von Filzläusen jucken extrem

Die Bisse von Filzläusen - sie ernähren sich von unserem Blut - jucken extrem. Die etwa 1 bis 1,5 Millimeter kleinen Lebewesen sind mit bloßem Auge zu erkennen.

In der Apotheke gibt es wirksame Mittel (spezielle Shampoos), die die Filzläuse und ihre Eier (Nissen) abtöten. Mit einer Schamhaar-Rasur wird man sie auch los. Besonders wichtig ist es auch die Textilien mit denen die Tiere in Kontakt gekommen sind, zu desinfizieren.

Anzeige