FITNESS FITNESS

FIBO 2014: Die neuesten Trends der Fitness-Messe

Gesundheit steht im Vordergrund

Es ist wieder so weit: Auf der FIBO in Köln werden die aktuellen Trends im Bereich Fitness, Wellness und Gesundheit vorgestellt. Dabei steht vor allem Sport für die Gesundheit im Vordergrund.

„FIBO“ steht eigentlich für Fitness und Bodybuilding – doch das Bild der Messe hat sich im Laufe der Jahre geändert. Wer heute ins Fitness-Studio geht, der will nicht nur seine Muskeln stählen – die meisten wollen vor allem Krankheiten vorbeugen. Deshalb steht die FIBO auch ganz im Zeichen der Gesundheit. Viele der vorgestellten Geräte werden auch im Bereich der Physiotherapie eingesetzt oder sollen Zuhause die Muskulatur stärken.

Neuer Trend ist vor allem auch das Online-Training. So sollen Sportmuffel von der Couch gelockt werden. Auch Schwimmweltmeisterin Franziska van Almsick macht sich für die Trainingsmethode aus dem Internet stark: "Oft ist das eine ganz gute Möglichkeit, den Schweinehund zu besiegen.“ Dabei sollen Online-Verabredungen zum Durchhalten animieren.

Insgesamt tummeln sich auf der Messe 697 Aussteller aus 38 Ländern. Bodybuilder, Kraft- und Kampfsportler finden die angesagtesten Trends auf der parallel stattfindenden FIBO POWER.

Anzeige