ABNEHMEN ABNEHMEN

Fettzellenentleerung: Weg mit dem Fett - und das per Ultraschall!

Fettzellenentleerung: Weg mit dem Fett - und das per Ultraschall!
© Fotolia Deutschland

Fettzellenentleerung: Das kann die Methode

Auf dem Beauty-und Wellness-Markt tummeln sich eine ganze Reihe an Methoden und Mittelchen, um abzunehmen und damit die eigene Figur attraktiver zu machen. Mit der so genannten Fettzellenentleerung kommt eine neue Methode dazu. Nicht selten wird dabei Abnehmen ohne Hungern oder Sport versprochen.

Und tatsächlich scheint die Fettzellenentleerung auf den ersten Blick nicht allzu kompliziert zu sein. Vereinfacht gesagt, wird dabei mit Ultraschall das Fett aus den körpereigenen Fettzellen geschoben. Somit sind die Fettzellen entleert und man ist sofort um einige Zentimeter schlanker. Das überschüssige Fett würde der Körper dann auf natürlichem Wege über sein Lymphsystem ausscheiden, heißt es. Doch ganz so einfach ist es nicht.

Es ist auch nicht das erste Mal, dass Ultraschall bei der Fettentfernung eine Rolle spielt. So werden in der plastischen Chirurgie bei der Ultraschall-asisstierten Liposuction per Ultraschall-Sonde die Fettzellen zum Implodieren gebracht. Die implodierten, entleerten Fettzellen werden anschließend abgesaugt. Der Vorteil dieser Methode: Die Fettzellen sind danach weg und das Fett ist nicht mehr im Körper. Zudem wird eine vergleichsweise große Menge an Fett entfernt. Der Nachteil: Spritzen und ein Einschnitt zum Einführen der Ultraschallsonde und des Absauggeräts sind nötig. Ein insgesamt recht aufwendiges Verfahren.

Fettzellenentleerung: Strikte Diät notwendig

Bei der Fettzellenentleerung ohne operative Zusatzmaßnahmen bleibt die Anwendung rein äußerlich und ist demnach definitiv schonender. Allerdings wird bei diesem Verfahren weniger Fett gelöst und das überschüssige Fett wird nicht direkt extern abgeführt. Zwar lässt bei der Fettzellenentleerung ein leistungsfähiges Ultraschallgerät die Fettzellen ebenfalls implodieren und setzt das Fett frei. Das Fett befindet sich dann aber nach wie vor im Körper. Und wenn der Körper überschüssiges Fett im Körper (im Blutkreislauf) hat, dann wird dieses Fett auch wieder eingelagert.

Neben der Behandlung mit einem effizienten Ultraschall ist deshalb auch eine strikte Diät notwendig. Das ist wichtig, damit das Fett, das im Körper nun frei ist, nicht erneut in die Fettzellen wandert. Somit gehört auch eine Menge Disziplin zum Verfahren. Das wird oft vergessen, wenn von der "traumhaft einfachen Methode" der Fettzellenentleerung die Rede ist. Fakt ist vielmehr: Inwieweit die Methode wirkt, ist stark abhängig von der individuellen Disziplin des Behandelten.

Ebenfalls noch unklar ist, wie nachhaltig die Methode ist. Also ob nicht ein Jo-Jo-Effekt die Erfolge der Fettzellenentleerung kurze Zeit später schon wieder zerstört. Aus Expertenkreisen heißt es, dass bislang wissenschaftliche Studien zum Thema fehlen. Auch die Nebenwirkungen sind noch nicht ausreichend erforscht.

Anzeige