GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Fast-Food-Läden in Jobnähe schuld am Übergewicht?

Übergewicht wegen zu vieler Fast-Food-Läden
Fast Food ist tatsächlich die große Versuchung: Wo es viele Imbisse mit Pommes, Burger, Döner und Co. gibt, werden auch die meisten BMI-Probleme gezüchtet. © Gennadiy Poznyakov - Fotolia

Zu viele Fast-Food-Läden in der Nähe machen dick

Gehören Sie auch zu den Menschen, die Gewichtsprobleme haben, die – sagen wir es gerade heraus – einfach zu dick sind? Das ist nicht Ihre Schuld! Eine Studie der Universität Cambridge zeigt, dass das Körpergewicht davon abhängt, wo wir wohnen und arbeiten. Genauer gesagt, wie viele Fast-Food-Läden dort angesiedelt sind! Das wirft auch ein neues Schlaglicht auf das Thema Diät.

Thomas Burgoine, der Leiter dieser Studie, hat die Daten von mehr als 5.000 Erwachsenen aus der Umgebung der englischen Universitätsstadt ausgewertet und ist auf diesen Zusammenhang gestoßen: Im Schnitt hatte jeder der Untersuchten in seiner Nachbarschaft 32 Fast-Food-Läden. Diejenigen die in der Nähe der meisten Imbisse lebten und arbeiteten, waren doppelt so häufig fettleibig wie diejenigen, die sich in Gegenden aufhielten, wo es die wenigsten Imbisse gab.

Frühere Studien, die einen Zusammenhang zwischen Wohngegend und Imbiss-Dichte untersucht hatten, blieben meist ohne eindeutiges Ergebnis. Jetzt ist klar geworden wieso: Nicht der Wohnort ist entscheidend, ausschlaggebend ist vielmehr, wo die Menschen arbeiten und wie es dort mit Imbissen bestellt ist. Wer also in der falschen Gegend arbeitet, muss sich nicht wundern, wenn Diäten keinen Erfolg haben.

Übergewicht ist ein Killer

Der Rat an Übergewichtige lautet also nicht mehr: Ziehen Sie um, sondern: Suchen Sie sich einen Job dort, wo es nur wenige ungesunde und hochkalorische Imbisse gibt. Sie fahren gesundheitlich und finanziell wesentlich besser, wenn Sie sich Ihren Imbiss selbst zubereiten und von zuhause mitbringen.

Englische Städte gehen bereits dazu über, Obergrenzen für die Zahl der Fast-Food-Läden in den Innenstädten festzulegen. Die Briten gelten als die Europäer mit den größten Gewichtsproblemen. Übergewicht ist kein bloßes ästhetisches Problem, sondern gilt als Hauptursache für das sogenannte Metabolische Syndrom, der Hauptursache tödlicher Erkrankungen in der westlichen Welt.

Anzeige