FAMILIE FAMILIE

Familiärer Weihnachtsstress: Großeltern können entlasten

Opas und Omas als Adventsstütze
Wenn die Eltern im Vorweihnachtsstress versinken, müssen die Großeltern ran: Fürs Plätzchenbacken und Basteln mit den Enkeln haben sie oft mehr Zeit. Foto: Jan Woitas © DPA

Die Vorweihnachtszeit ist für manche Familien noch stressiger als der Rest des Jahres. Neben Job, Hobbys und Zeit für die Familie wollen auch noch Plätzchen gebacken und Geschenke gekauft werden.

Da können die Großeltern eine Hilfe sein, sagt Ursula Lenz von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen. "Sie können auf die Kinder aufpassen, wenn die Eltern sich in den Weihnachtstrubel stürzen".

Aber Großeltern können nicht nur entlasten, sondern auch dazu beitragen, dass Weihnachts-Bräuche aufrechterhalten werden und die Vorfreude steigt. Das kann zum Beispiel sein, indem sie mit ihren Enkeln Plätzchen backen oder Weihnachtsschmuck basteln. "Dazu braucht es etwas Ruhe. Die haben Großeltern vielleicht eher." Außerdem erhöht es die Spannung für die Kinder, wenn sie vor Weihnachten schöne Sachen für das Fest basteln oder backen.


dpa
Anzeige