BEAUTY BEAUTY

'Fadenlifting' - Winkearme loswerden ohne OP

Straffe Arme ohne Workout - und ohne OP
Straffe Arme ohne Workout - und ohne OP Winkearme adé dank Fadenlifting 00:03:11
00:00 | 00:03:11

Hält das Fadenlifting, was es verspricht?

Für jede Problemzone gibt es inzwischen das richtige Workout. Für Winkearme auch. Aber mal ehrlich: Bei wem hat Sport denn wirklich gegen die schlaffen Arme geholfen? Um die besonders unangenehme Problemzone loszuwerden, muss scheinbar ein neues Ass aus dem Ärmel gezogen werden. Da kommt das sogenannteFadenlifting gerade recht!

Die Methode verspricht ganz ohne operativen Eingriff den lästigen Winkearmen den Garaus zu machen. Das Prinzip des ambulanten Fadenliftings besteht darin, dass Fäden mit winzigen Widerhäckchen in die Haut hineingezogen werden, die sich dann im Gewebe der Haut verankern. Die schlaffe, überschüssige Haut wird sozusagen 'zusammengenäht'. Das erfolgt mit speziellen Fäden, die sich nach einem halben Jahr wie von selbst auflösen sollen.

Im Gegensatz zu operativen Liftings geht diese Methode weitaus schneller und ist mit ungefähr 1.000 Euro zwar immer noch teuer, aber erschwinglicher als eine herkömmliche Lifting-Operation. Dermatologen führen das Fadenlifting auch im Gesicht, am Dekolleté oder bei Halsfalten durch. Das Ergebnis ist tatsächlich beachtlich!

Wie die Methode genau funktioniert, für wen sie geeignet ist und welche Schmerzen auf den Patienten zukommen, erfahren Sie im Video.

Anzeige