GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Facelift für einen Teenager - endlich ist sie operiert

Gendefekt: Facelift für einen Teenager
Facelift für eine 16-jährige

Facelifting: Sie war gefangen im Körper einer alten Frau - nun kann Zara wieder lachen

Zara ist gerade mal 16 Jahre alt. Wegen eines seltenen Gen-Defekt sah sie aus wie eine alte Frau. Nun hat sie ihre Wunsch-OP, ein Facelifting bekommen - und ist endlich glücklich.

Eine aufwendige Gesichtsoperation hat dem jungen Mädchen wieder ein altersgerechtes Aussehen gegeben. Das, was sich normalerweise nur Frauen jenseits der 40 gönnen, war für Zara eine Erlösung von einem langen Leidensweg.

Zara Hartshorn aus England leidet wie ihre Mutter und ihre Schwester unter einem extrem seltenen Gendefekt. Schon als Kind wurde bei ihr das "Benjamin Button Syndrom" diagnostiziert. Weltweit haben nur 2.000 Menschen diese Krankheit mit der medizinischen Bezeichnung 'Cutix laxa', die dafür sorgt, dass das Bindegewebe erschlafft und der Körper schon eine 16-jährige aussehen lässt wie eine 50-jährige.

Zara wurde gemobbt: Facelifting die letzte Chance

Die Schülerin aus Großbritannien wurde schon oft gehänselt, litt unter den Beschimpfungen. Ihr wurde "Affe" oder "Oma" hinterhergerufen. Ihre Mutter versuchte dem kleinen Mädchen genug Selbstbewusstsein zu vermitteln, um trotz dieser Bürde ein glückliches Leben zu führen. Aber der Druck war so groß, dass sie mit acht Jahren eine Weile nicht mehr zur Schule ging, da die Anfeindungen ihrer Mitschüler zu schlimm für sie waren. Nun hat der Leidensweg ein Ende, und die Schülerin hat endlich wieder Grund zum Lächeln.

Anzeige