LEBEN LEBEN

Facebook-Aktion: 500.000 Hundefotos für krebskranken Anthony Lyons

Anthony Lyons
Anthony Lyons liebt Hunde, wegen seiner Chemotherapie dürfen die Vierbeiner ihn aber nur sehr selten besuchen. © Facebook/Kristen Lyons

Jedes Bild bringt Anthony zum Lächeln

Anthony Lyons muss einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Der 16-Jährige aus Phoenix in den USA leidet an Blutkrebs und kämpft im Krankenhaus um sein Leben. Seine drei Hunde würden ihm in dieser Situation Kraft geben - doch die dürfen ihn nicht besuchen, denn sein Immunsystem ist durch die Chemotherapie so geschwächt, dass die Begegnung mit den Tieren ihn krank machen könnte. Eine großartige Idee gibt dem Krebspatienten jetzt neuen Lebensmut.

Wie das US-Nachrichtenportal 'az central' berichtet, gründeten Anthonys Freunde kurzerhand eine Facebook-Seite für den Teenager, auf der Menschen Fotos und Videos von ihren Hunden posten können, um dem Krebspatienten eine Freude zu machen. Ein riesiger Erfolg! Denn auf der Seite 'Photo Doggies for Anthony' sind schon mehr als 500.000 Hundebilder eingelaufen - und es werden immer mehr. "Wir fühlen eure Liebe und die Liebe eurer Tiere in diesen harten Zeiten", schrieb Anthonys Mutter Kristen gerührt. Für ihren Jungen sei die Therapie jetzt um einiges erträglicher.

Inzwischen posten Facebook-User aus der ganzen Welt Bilder ihrer Vierbeiner auf der Seite. Anthony Lyons kann kaum glauben, wie viele Menschen Anteil an seinem Schicksal nehmen. "Jedes der Bilder bringt mich zum Lächeln", sagt der 16-Jährige im Interview mit 'az central'. Die Aktion gibt ihm Kraft. Und die wird er brauchen, denn Anthony wird in den kommenden drei Jahren immer wieder neue Chemotherapien gegen den Blutkrebs über sich ergehen lassen müssen, um wieder ganz gesund zu werden.

Anzeige