Extrem seltene Vierlingsgeburt: Drei Babys sind eineiig!

Vierlinge in Freiburg
Vierfaches Babyglück in Freiburg: Drei Babys sind eineiig.

Süßes Quartett erblickt das Licht der Welt

Diese Geburt wird die Freiburger Uniklinik wohl so schnell nicht vergessen: Denn der Babystorch hat eine Familie aus dem nördlichen Breisgau gleich viermal beglückt und zwar in einer sehr seltenen Konstellation, berichtet die 'Badische Zeitung'. Drei von den Kleinen sind nämlich eineiig. Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Vierlings-Geburt ist enorm selten und liegt gerade mal bei 0,0002 Prozent. Zuletzt gab es eine solche Mehrlingsgeburt vor 20 Jahren in Südbaden. Wer jetzt an eine künstliche Befruchtung denkt, der irrt. Denn diese 'spontane Schwangerschaft' kommt zwar selten vor, aber es gibt sie.

Die Babys Eva, Maria, Sara und Hanna wurden bereits im August in der 25. Schwangerschaftswoche auf die Welt geholt und somit 15 Wochen zu früh. Doch alle vier Kinder sind wohlauf und überlebten die Geburt ohne große Probleme. Aufgrund ihres geringen Gewichts, zwischen 640 und 725 Gramm, mussten die Vier erstmal im Krankenhaus auf der Frühgeborenen-Intensivstation betreut werden. Bei einem solch geringen Gewicht sind die ersten sieben Wochen kritisch. Doch jetzt nach drei Monaten durften zwei von ihnen schon das Krankenhaus verlassen und das vor dem eigentlichen Geburtstermin, der wäre erst in 3 Wochen.

Auch für die anderen zwei Babys heißt es bald 'Willkommen Zuhause', dann wird sich jedoch das Leben der Eltern komplett ändern, ist sich der stolze Vater sicher: "Der Alltag mit Vierlingen wird sicher eine große Herausforderung, aber eine sehr schöne." Da eine Vierlingsgeburt eine extrem seltene Angelegenheit ist, gab es von der Uniklinik für die neue Großfamilie eine nette Überraschung. Sie schenkten ihnen ein Windel-Vorratspaket für ein Jahr.

Anzeige